Eine sommerliche Liebe zwischen Kokos, Kirschen, Cupcakes und einer möglichen Traumreise

By Törtchenzeit

Das jährliche Déjà-vu hat eingesetzt. Zwischen Reisekatalogen, Wettdrehen des heimischen Globus, tausend Inspirationen, die ich seit Ewigkeiten sammele, steht sie bevor: Die wohl schwierigste Entscheidungn in Sachen Luxusproblemen eines jeden Jahres. DIE URLAUBSPLANUNG. Wo andere sich freuen, setzt bei mir das Grauen ein. Ich sitze hier: Zwischen Münsterland und Mauritius, zwischen Schwarzwald und San Fransisco, zwischen Paderborn und Peru.

Um in diesem Jahr die Entscheidung auf einen zeitlichen, möglich minimalen Rahmen einzugrenzen, habe ich bereits kulinarisch eingestimmt. Der Duft von Kokos macht es mir möglich, mich schneller als ich selbst gucken kann, gedanklich an die schönsten Strände der Welt zu beamen. Unter Palmen gelegen, mit einem Drink in der Rechten, garniert mit einer Kirsche und einem dieser hübschen Miniatur-Sonnenschirmchen. “Come on over have some fun, dancing in the morning sun…” summe ich still und heimlich vor mich hin und beiße zu.



Kokos Kirsch Cucpakes Toertchenzeit



Grundsätzlich bin ich bereit im Urlaub so wie wenig wie möglich zu machen. Aktionen wie “strandwenden”, “übermäßige kulinarische Nahrungsaufnahme”, sowie “um die Wette dösen” gehören im Urlaub zu meinen besten Königsdiziplinen. Sogar das Verfassen von Urlaubskarten (zum Leidwesen der Daheimgebliebenen) scheint mir übermäßig anstrengend und unsinnig. “URLAUB TOLL, KARTE VOLL” titele ich mit viel Ach und Krach auf drei extrem wichtige Karten, die ich in 80% der Urlaubsfälle erst in Köln NACH dem Urlaub in den Briefkasten werfe. Vorher schaffe ich es meist nicht.

Nun ja, frage mich ganz bewusst: Warum um Kuchens willen, kann sich eine Urlaubsentscheidung soooo lange hinziehen. Das ist ganz einfach. Der Geschmacksnerv in Sachen Urlaubsplanung liegt im Hause Törtchenzeit soweit auseinander wie Hummer und Currywurst.

- Ich bin ein Strandkadaver, mehr brauche ich nicht. Ist mehr da, auch gut. Aber bitte nicht zu viel davon.

- Herrn Liebling wirds nach 36 Minuten am Strand langweilig. Er möchte nichts verpassen und neigt auch nicht zum übermäßig-unnötigen entspannen.

Nun dachte ich mir, dass DU mir vielleicht nach Schilderung meiner Problematik helfen könntest. Wie heißt dein liebstes Fernreise-Ziel? Ein bisschen Action, hinreißendes Futter und ein Strand wie in der Werbung mit diesen weißen Kokoskugeln ohne Schokolade (erinnerst du dich?) und das ganze bereisbar im Dezember. Ich bin doll gespannt, was du aus dem Ärmchen schüttelst!



kokos kirsch cupcakes  toertchenzeit zwei



Aber zunächst das feine Rezeptchen für karibische Fernträumerei:

Zuaten für 12 Cupcakes:

  • 120 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 45 g Butter
  • 120 ml Kokosmilch
  • 1 Ei
  • 12 Kirschen, entsteint (gerne frische, nicht aus dem Glas, geht aber zur Not auch)

Für das Frostig:

  • 250 g Mascarpone
  • 75 g Frischkäse (Doppelrahm)
  • ca. 100 g geriebene Kokosnuss (beim Backbedarf)
  • 1 Messerspitze pinke Lebensmittelfarbe (Gelfarben)
  • 12 Kirschen

Werkzeug:

  • Muffinblech
  • 12 Cupcake Förmchen (ich habe hier diese benutzt)
  • ggfs. Spritzbeutel mit Lochtülle (lässt sich aber auch mit einem Löffel auftragen)

Backofen bei 160 Grad, Umluft vorheizen.

Die Kirschen entsteinen und beiseite legen. Mehl zunächst mit Zucker und Backpulver in einer Schüssel geben und vermengen. Die Butter hinzugeben und solange mit dem Rührer verrühren, bis diese sich aufgelöst hat. Die Kokosmilch mit dem Ei in einen Behälter geben und gut vermischen. Dann zur Mehlmischung geben und solange vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist.

Die Cupcake Förmchen in die Mulden des Muffinbleches legen und jeweils zu 2/3 mit dem Teig befüllen. Die Kirschen jeweils in die Mitte des Teiges drücken. In den Ofen geben und für ca. 22 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen: Bleibt der Teig am Zahnstocher kleben, backe die Cupcakes noch zwei, drei Minuten länger. Bleibt nichts mehr haften, sind sie fertig.

In der Zwischenzeit das easy peasy Frosting vorbereiten: Mascarpone und Frischkäse in eine Schüssel geben, kurz aber kräftig aufschlagen (willst du das Frosting mit einem Spritzbeutel auftragen, fülle es nun ein). Bis die Cupcakes vollständig ausgekühlt sind, darf das Frostig gern im Kühlschrank warten.

Kokosraspeln mit Lebensmittelfarbe einfärben. Dazu einfach ein, zwei Tropfen zu den Raspeln geben und vermengen. Frosting auf die Cupcakes auftragen (ich habe hier eine Lochtülle genutzt um einen möglichst “hohen Turm” zu spritzen) und mit den Kokosraspeln bestreuen. Kirsche aufsetzen. Da ist es: Dein kleines Glück, das nach dem großen Urlaub schmeckt. Hach, so einfach kann es sein.

Ich vertilge schnell noch ein Exemplar und hoffe mit deiner Hilfe auf eine schnelle Entscheidung mit maximaler Vorfreude.



aufgegessen klein



Hab den wundervollsten Sonntag, mach es dir schön. Ich schau mir ein paar Urlaubsfotos an.

All you need is sweet,

Jessi.

 

PS: Bist du am 28.06. in Essen dabei, wenn mein liebstes Duttfrollein Dani, Anja wunderbar von Butiksofie und ich in der Villa Smilla für DICH backen?

PS 2: Fotos: selbstgemacht :)

15 Comments on Eine sommerliche Liebe zwischen Kokos, Kirschen, Cupcakes und einer möglichen Traumreise

  1. SiMS LABiM
    22. Juni 2014 at 19:18 (3 Jahre ago)

    Liebe Jessi

    Deine Bilder sind wunder-wunderschön und lösen bei mir definitiv Fernweh aus! Mein (Geheim-)Tipp für Dich: Sansibar! Wir waren im März dort und der Strand hat uns einfach umgehauen! Mein Lieblingsmann kann auch nicht wirklich lange ruhig sitzen und hat sich daher prima mit Tauchen (Tauch-Brevet) beschäftigt, während ich das Nichts-Tun genossen habe. Ach war das herrlich… Wir haben uns ein paar Nächte in diesem Traumhotel (http://www.hideawaynungwi.com) gegönnt. Dank italienischen Küchenchef war das Essen unsäglich gut & die Bikinifigur nach den Ferien (fast) zerstört..immerhin nach den Ferien..!=)

    Herzlicher Umärmel aus der Schweiz,
    Simone

    Antworten
    • Törtchenzeit
      22. Juni 2014 at 19:26 (3 Jahre ago)

      Liebe Simone! Das hört sich ja traumhaft an, ich werde das sofort checken, hatte Sansibar tatsächlich schon auf der “to do” Liste, mich bisher aber noch nicht genauer damit beschäftigt! Danke, danke für den Tip und die liebsten Grüße aus Köln, Jessi.

      Antworten
      • SiMS LABiM
        22. Juni 2014 at 19:41 (3 Jahre ago)

        Je nachdem wie viel Zeit Ihr zur Verfügung habt, könnt Ihr natürlich auch noch eine Woche oder ein paar Tage Safari in Tansania vor oder nach Sansibar planen. Uns hat das super gefallen und war die perfekte Kombination aus Entspannung und “Abenteuer”. (Früher konntest du mich mit dem Wort “Safari” jagen, aber seit ich in Tansania war und all diese Tiere so nah in der freien Natur gesehen habe, musste ich meine Meinung ändern..=)). Viel Spass beim Planen & ich freue mich schon zu hören, für was Ihr Euch entschieden habt..!

        Antworten
  2. Raspberrysue
    23. Juni 2014 at 9:15 (3 Jahre ago)

    Also als jemand der fast ein Jahr in Bangkok gelebt hat….kann ich dir Thailand wärmstens empfehlen!! Ein wunderschönes Land, feinste Strände, nicht zu teuer und außerdem ist im Dezember dort allerbeste Reisezeit. Am besten fahrt ihr nach Ko Tao oder auf eine andere Insel im Südwesten (die nicht so überlaufen ist wie Phuket). Und für deinen Liebsten gibt es dort ganz sicher auch immer etwas zutun. Ich fand es traumhaft und bin da ganz viel gereist! Liebe Grüße, Carina

    Antworten
  3. Janna
    23. Juni 2014 at 9:58 (3 Jahre ago)

    Oh Gott, Kokos und co lösen bei mir auch sofortiges Fernweh aus!!!
    Mein Tipp für dich aus dem Januar diesen Jahres:
    Bahamas!!! Genauer die Inseln Exuma und Abaco (Exuma ist die Insel aus der Werbung mit den Schweinen ;)) Dazu noch 2 Tage Miami und das Urlaubsglück ist perfekt gewesen ;)

    Wenn du noch was dazu wissen magst, schreib mich gerne an :)

    Liebste Grüße
    Janna

    Antworten
  4. Nicole
    23. Juni 2014 at 12:48 (3 Jahre ago)

    Hallo Jessi,

    in der Karibik war ich noch nicht, aber das reizt mich auch gar nicht.
    Ich würde dir Korsika empfehlen. Dort gibt es von Traumstränden, über Berge und Flüsse, auch super Wetter und sehr freundliche Menschen.Wirklich empfehlenswert, wenn man nicht stundenlang im Flieger sitzen möchte. Beste Reisezeit ist der Mai, wenn alles anfängt zu blühen.

    Antworten
  5. Effi
    23. Juni 2014 at 14:23 (3 Jahre ago)

    Liebe Jessi,

    vielen Dank für deinen Bericht, er hat mich großartig unterhalten!
    Als alter Strandkadaver habe auch ich immer wieder schwere Zeiten mit dem Lebensmann an meiner Seite auszustehen, da dieser im Urlaub (in der Zeit der Entspannung!) die Welt entdecken will.
    Einer unserer tollsten Urlaube, war die Reise nach Thailand! Dezember ist da eine gute Reisezeit und ich kann Carina nur zustimmen Ko Tao ist ein großartiger Ort zum abhängen und der Unternehmerlust zu frönen. Auch kulinarisch war diese Reise der Hit! Man kann dort gut reisen und viele verschiedene Dinge sehen und erleben. Aufgrund unserer tollen Erfahrungen die wir in Thailand gemacht haben, kann ich es dir ans Herz legen, dort mal Urlaub zu machen.
    Ich bin gespannt wo dein Finger auf dem Atlas stehen bleibt und freue mich, wenn du uns berichtest, was die Planung ergeben hat.

    Herzliche Grüße, Effi

    Antworten
  6. RunBee
    23. Juni 2014 at 20:00 (3 Jahre ago)

    Hallo Jessi,
    das perfekte Reiseziel für eure Urlaubstechnisch ungünstige Paarung ist: Sri Lanka.
    Wir, also ich (ebenfalls dem unnötigen-entspannen abgeneigt) und mein erholungssuchender Liebling waren dieses Jahr im Januar dort und schwärmen immer noch davon. Es ist für jeden etwas dabei und durch die unterschiedlichen Klimazonen ganzjährig bereisbar. Traumhafte Strände, Berge, Tempel und vor allem super leckeres Essen. Außerdem können die Singhalesen auch super backen.
    Viel Spaß beim Planen.
    Simone

    Antworten
    • Törtchenzeit
      25. Juni 2014 at 15:41 (3 Jahre ago)

      das wird ja hier nicht einfacher bei den tollen Vorschlägen :) alles wird akribisch aufgenommen und geprüft ! DANKE, DANKE für die tollen Ideen <3

      Antworten
  7. Sabine
    26. Juni 2014 at 11:22 (3 Jahre ago)

    Jessi, du bist nicht nur ein Strandkadaver sondern eine ganz große Licht-untern-Scheffel-Stellerin. Die Fotos von Amanda sind natürlich immer ein Kracher. Aber ganz ehrlich, hättste es nicht im PS versteckt, ich hätte gar nicht gemerkt, dass sie das nicht gemacht hat. Für die Urlaubsplanung: Wenn ihr keine Fernreise mit dem Flieger macht, müsst ihr in Richtung Süden auf jeden Fall an Wiesbaden vorbei. Ich bestehe auf Besuch im Höfchen.

    Antworten
  8. Sandra
    28. Juni 2014 at 14:01 (3 Jahre ago)

    Hallo liebe Törtchen-Kollegin,
    also ich kenne das. Ich sitze seit Wochen vor diversen Reiseführern, Webseiten und Co. und kann mich nicht entscheiden wo es im Dezember denn nun hingehen soll. Borneo war fast fix, aber nun dank philiipinischer Rebellen gestrichen. Wir haben uns nun für Vietnam entschieden! Nach meinen ersten beiden Asien-Reisen nach Thailand und Indonesien, war Vietnam schon lange auf meiner Traumziel-Liste. Da kann man reisen, ewig entspannen und sich “langweilen” (positiv gemeint) aber auch viele Sachen sehen und erleben. Dann noch mit die beste Küche der Welt. Ich bin absolut begeistert von unserer Entscheidung und zähle seit gestern die Zeit bis zum 19.12. Bin gespannt für was du dich entscheidest! Zuckrige Fernweh-Grüße, Sandra

    Antworten
  9. Johanna
    29. Juni 2014 at 9:32 (3 Jahre ago)

    Liebe Jessi,
    deine tollen Cupcakes haben bei mir sofort den Nachbacktrieb ausgelöst!
    Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich dich auf meinem Blog verlinkt habe?
    Sie sind jedenfalls ganz köstlich!
    Viele liebe Grüße
    Johanna

    Antworten
    • Törtchenzeit
      29. Juni 2014 at 16:52 (3 Jahre ago)

      klar ist das ok! ich freue mich sehr! lass es dir schmecken :) Jessi <3

      Antworten
  10. Marieke
    25. August 2014 at 11:46 (3 Jahre ago)

    Hallo liebe Jessi! <3

    Ich liebe deinen Blog und deine Texte über die man einfach lächeln und mitfühlen muss! Ich freue mich jedesmal wenn du einen neuen Post veröffentlichtst. Der blaue Fotohintergrund ist rcht richtig schön, kannst du mir vielleicht verraten was das genau ist und wo du es gekauft hast?
    Weiter so! <33

    Liebe Grüße
    Marieke

    Antworten
    • Törtchenzeit
      26. August 2014 at 10:08 (3 Jahre ago)

      Liebe Marieke,

      das freut mich so sehr! :) Merci! Der Untergrund ist ein altes Brett, was ich türkis gestrichen habe und dann leicht abgeschliffen habe.
      Liebe Grüße,
      Jessi

      Antworten

Leave a Reply