a little sweet vintage Wedding

By toertchenzeit

Ich gestehe- es gibt sie: meine große Schwäche. Sweet tables. Die bis ins letzte Detail geschmückten Tische mit einem Haufen köstlicher Naschereien. Der Trend schwappt in großen Wellen aus den USA zu uns rüber und zaubert mir beim Anblick ein maximales Grinsen auf mein Gesicht.




Toertchenzeit sweet table



Schokonüsse, Pina Colada Cupcakes (Rezept hier), köstliche Kokoskugeln und eine nicht all zu kleine Hochzeitstorte schmücken dieses Tischlein.



Toertchenzeit Blätterteig Herz



Ein Vintage- Törtchen mit Spitzenband auf dem weltallerschönsten Milchglas- Tortenständer von Blueboxtree.

Die Ruckizucki Blätterteigtartletts am Stiel sind nur schneller gegessen, als gemacht:

Ihr braucht für ca. 20 Stück

  • 1x Blätterteig (frisch, aus dem Kühlregal, nicht Tiefgefroren)
  •  1 Eigelb
  • 5 El Himbeermarmelade
  • 3 El Mascarpone
  • 25 Lollisticks
  • Herzausstecher ca. 4-5 cm

1) Den Backofen auf 180°Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Blätterteig ausgerollt auf ein Backpapier auf ein Backblech legen. Mit Hilfe des Herzausstechers 40 kleine Herzen ausstechen. Marmelade mit Mascarpone vermengen und mit einem Pinsel 20 der Herzen mit der Masse bestreichen, dabei ca. 0,5 cm vom Rand freilassen.

2) Auf die bestrichenen Herzen den Lollistick festdrücken, dabei darauf achten, dass der Stick möglichst weit im Herz steckt, so hat er einen besseren Halt.

3) Die unbestrichenen Herzen auf die bestrichenen Hälften legen und die Ränder vorsichtig mit einer Gabel andrücken.

4) Die Herzen mit einem weiteren Backpapier abdecken und ein zweites Backblech auf die Herzen legen, so dass diese zwischen zwei Backblechen liegen.

5) Herzen ca. 7 – 9 min backen, danach das Obere Blech abnehmen und Oberfläche der Herzen dünn mit Eigelb bestreichen. Ca. 4 min ohne das obere Blech weiter backen, bis der Blätterteig goldbraun ist. Sollten die Herzchen zu doll aufgehen, können diese noch ein wenig mit einem Löffel “runtergdrückt werden”, dies muss vor Ende des Backgangs geschehen, sonst sind sie zu fest.



Toertchenzeit Cupcakes Kokos



Den größten Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe ♡

Beam me up to Pina Colada Island

By toertchenzeit

Die Vorhersage der leicht in die Jahre gekommenen, aber dennoch bezaubernden und stets zuverlässigen Wetterfee lässt alle Hoffnungen auf einen hübschen Frühlingsanfang schwinden.  Ich mag nicht aus dem Haus gehen, ins kalte Nass. Ein Weg ist unumgänglich: Der in den Supermarkt meines Vertrauens. Futtervorräte anschaffen. Der Anblick der Ananas ließ meine Gedanken auf diverse, einsame und WARME Inseln schweifen. Ich will Sommer, Sonne &Strandfeeling. Kein Frostbeulen- und Regenwetter Dasein!

Auf mich kann der Winter jedenfalls nicht zählen, ich kämpfe stringent dagegen an. Zunächst mit der Buchung einer Fernreise. Ich werde hier aus Rücksicht nicht weiter ausschweifen, aber sechs lange Wochen bis zum Abflug sitze auch ich nicht einfach auf der Popobacke ab und somit backe ich momentan als dauerhafte Vorbereitung diese lovely Pina Colada Cupcakes.

Hier ist das Rezept für den herbeigezauberten Sommer und gegen den Regenblues:

Backofen auf 160°Grad Umluft vorheizen.

Für die Cupcakes (12 stück)

  • 140g Mehl (Typ 405)  120g Zucker
  • 40g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Tl Backpulver
  • 3 El Kokosraspeln
  • 120ml Buttermilch
  • 1 Ei

außerdem:

  • 12 Kokoskugeln alias Raffaleo & eine Scheibe Ananas (frisch)
  • 4 EL Kokossplitter, nicht Raspeln
  • eventuell 6 Paper Straws in gelb/weiß

Mehl, Zucker, Backpulver, Kokosraspeln und Butter mit dem Mixer solange vermengen, bis ein gleichmäßger, krümmliger Teig ohne große Klumpen entsteht. Danach die Buttermilch mit dem Ei in einem seperaten Behälter und dem Schneebesen verquirlen. Diese Maße dann unter den Teig geben. Das Ganze ca. eine Minute auf langsamer Stufe zu einer homogenen, glatten Maße verrühren.

Teig zu 2/3 in die Cupcakewrapper füllen, auf mittlerer Schiene für ca. 15min backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Stäbchenprobe? Mit Hilfe eines Zahnstochers in die Mitte des Cupcakes pieksen, bleibt noch Teig kleben, sind die Cupcakes noch nicht gar.

Cupcakes unbedingt komplett auskühlen lassen. In dieser Zeit kann bereits das Topping vorbereitet werden, dazu braucht ihr:

  • 170 g weiße Kovertüre
  • 60 g Butter (Raumtemperatur)
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Crème fraîche

Die Kuvertüre mit Hilfe eines Wasserbades vorsichtig schmelzen, beiseite stellen. Die Butter solange mit dem Mixer aufschlagen, bis sie cremig wird. Den Puderzucker und das Salz hinzugeben und weiter vermengen. Schokolade und Crème Fraiche hinzufügen und solange rühren, bis die Masse glatt und cremig ist- dies kann einige Zeit dauern.
Frosting in einen Spritzbeutel füllen, beliebige Tülle nutzen, und Cupcakes mit dem Frosting verziehren.

Nachdem das Frosting aufgetragen ist (und bevor ist fest geworden ist) auf jeden Cupcake wild und nach Lust und Laune ein paar Kokossplitter rundrum drapieren.
Kokoskugel als Krönchen aufsetzen, ein kleines Stückchen Ananas daneben legen und einen auf die Hälfte abgeschnittenen paper straw hineinstecken.

En final: Probieren, bevor es andere tun!



IMG_3316be2s



Zum mitsingen: Come on over, have some fun ,dancing in the morning sun. Look into the bright blue sky come on let your spirit fly…

Alles Liebe und eine wundervolle Woche mit sommerlichen Leckerbissen ♡

Cupcake wrapper & paper straws: Blueboxtree

Foto: Amanda Berens- wie immer ♡

Frosting Rezept: angelehnt an Dani Klitzekleins Schoko Frosting

up up in the sky

By toertchenzeit

Luftig locker kamen sie daher geflogen, Kinders Liebling: Die Wölkchen Cupcakes. Hach! Beim erreichen jeder Party ist meine Person bei den Gästen U10 grundsätzlich sehr gefragt, solang bis ich den Karton mit kleinen Köstlichkeiten abgeliefert habe. Danach verpuffe ich für die Kleinen in Sekundenschnelle. In Erinnerung bleibt: die Tante, die immer die leckeren Sachen mitbringt. Naja, es gibt wohl schlimmeres.

Vernichtene Blicke von Eltern, deren Kindern ich unzählige Kalorien und Glücksgefühle in Form eines Zuckerschocks und einem damit Adrenalinverbunden Kick zufüge, ignoriere ich ganz gekonnt. Hauptsache sie sind glücklich- die Kleinen.

Ein paar Cupcakes, die nicht nach tristem Winter aussehen, sondern ein hübsches lächeln zaubern sollen es sein. Interesse?



Wölkchen Cupcakes Törtchenzeit



Hier das step by step Programm für luftig- süße Wölkchen mit Grinsefaktor: (für ca. 12 Wölkchen)

1) ca. 150g weißen Fondant ca. 0,2 cm dick ausrollen. Dies funktioniert am besten mit einem Silkonausrollstab, da bleibt nichts haften. Funktioniert aber natürlich auch mit einer Gerätschaft aus Holz.

2) für das Ausstechen der Wölkchen habe ich meine Blumen- Ausstecher aus Metall leicht zweckentfremdet und sie einfach ein bisschen (und vorsichtig) in die Länge gedehnt- zack- da ist er: der Wölkchenausstecher. Der Ausstecher hat einen Durchmesser von 5cm, ihr könnt diesen natürlich auch kleiner oder größer wählen.

3) Wölkchen dicht an ausstechen, mit Hilfe einer Palette oder eines spitzen Messers vorsichtig von der Arbeitsfläche lösen und auf ein Stück Brot- oder Backpapier legen. Ungeduldige (und ich rief: “jaaa ich”) legen die Wölkchen kurz in den Kühlschrank und beschleunigen somit den Vorgang des “antrocknens”, diejenigen, die mit mehr Geduld gesegnet wurden, warten ca. eine dreiviertelstunde bis der Fondant ein wenig angehärtet ist.



IMG_3325bess



4) mit einem weichen Pinsel wenig Lebensmittelpuder in rot oder pink, zuerst kurz auf einem Stück Küchenpapier abstauben” und dann vorsichtig als kleinen Kreis mit einem Abstand von ca 1,5-2,0 cm auf das ausgestochene Wölkchen auftragen.



Toertchenzeit Wölkchen Cupcakes DIY



5) mit einem schwarzen Lebensmittelfarbe- Stift vorsichtig mit der dicken Seite zwei Augen malen, mit der dünnen Seite den Mund. Ich habe mir dazu drei Verbindungspunkte vorgemalt und diese dann verbunden, so gelingt ein hübsches Wölkchen- lächeln.



Toertchenzeit Cupcakes DIY



6) die fertigen Wölkchen über Nacht komplett austrocknen lassen und dann auf der Creme des Cupcakes platzieren und strahlende Gesichter als Dank in Empfang nehmen!

Die Wölkchen sind natürlich mit jedem  Cupcaketeig kompatibel.

Den schönsten Spaß,

alles Liebe ♡

Fotos: wundervolle Amanda Berens

Tortenständer & Cupcakemanschetten: Blueboxtree

Material Wölkchen: mycupcake

Hello paul, we are happy to sweet you!

By toertchenzeit

Puh. Endlich. Der große Tag ist gekommen. Seit Wochen warte ich gespannter als ein Flitzebogen.

Zeitschriftenfachgeschäft. Klingt fast gruselig langweilig. Doch heute kam mir die Nacht in meinem geliebten Bettchen samt Daunenfedern wie eine Ewigkeit vor. Ich musste raus. Sie mir krallen, blättern, großes Herzklopfen haben. Sie ist da: die neue Ausgabe von sweet paul!



sweet paul törtchenzeit



sweet paul ist die Rakete unter den Foodmagazinen. Und wir sind drin! Wir: Das sind heute die bezaubernde Dani und ich. Der liebe paul hat uns eine Doppelseite spendiert! Wenn ich nicht schon verrückt bin, werde ich es jetzt! Das ist besser als jede Ehrenurkunde, die ich damals gern bei den Bundesjugendspielen gewonnen hätte! Die Nachricht, dass wir zwei Zuckerpuppen (herzallerliebstes Zitat von Dani) in der Winterausgabe sein dürfen, traf mich wie ein kalter Waschlappen – nur in schön.

Ich garantiere Euch: wer es nicht kennt, wird nach dem Kauf dieses Magazins zum Foodmagazinlover, ohne Grenzen, ohne Gleichen.

Tätäää hier sind wir: Klitzeklein und Törtchenzeit. Dani und Jessi. Hello paul, we are happy to sweet you!



Jessi Dani Sweet Paul



Der liebe Paul und seine Mädels baten uns also das zu tun, was wir am liebsten tun. ♡ BACKEN & DEKORIEREN ♡ Ich möchte offiziel warnen: Wer sich der folgenden -Ichkannmichnichtentscheiden, weilalleFotossotoll sind- Flut entziehen möchte, sollte dies jetzt tun!

Also: Tischlein deck dich! Weltallerbeste Fotografin namens Amanda Berens unters Ärmchen gepackt und die wundervolle Küche der lieben Ricarda von 23qm Stil in ein Leckerland verwandelt. Anschnallen. Los geht’s!



sweet paul sweet table



 

 



toertchenzeit klitzeklein sweet table



PS: Unser beidiges Grinsen à la Honigkuchenpferd sind wir den ganzen Tag vor  Happiness nicht losgeworden.

Dani Jessi sweet Paul

Wer also das alles, zwei superduper DIY’s und noch viel mehr sehen möchte, auf auf ans gut sortierte Zeitschriftenregal!

 

little Weddingcake & Wimpel DIY

By toertchenzeit

Ein “schlichter Hingucker” war das nicht schon ein Widerspruch in sich?

In Zeiten von Pinterest  bin ich nicht nur ideensammelsüchtig, sondern mein sowieso schon ansehnliches Klimbim an Stoffen, Bändern, Pappen und Co. erweitert sich sozusagen täglich. Die Zeiten, in denen ich Euro für Euro in Kleidchen, Schuhe und Taschen investierte, sind passé. Mein neues Hobby hat einen Namen: DIY. Ich bin im Bastel- und Gestaltungswahn. Da passt mein kleines Törtchenhobby sowieso schon ganz gut. So weit so gut, hätte mein Tag doch nur miniminimum 36,5 Stunden. Tagträumend sitze ich hier und gestalte im Köpfchen mein eigenes Bastel-Back-und geliebtes Mädchenzimmer. Schon der Gedanke bereitet mir einen filmreif inzinierbaren Freudentaumel.

Ich mag alles, was personaliert ist. Kein Kram von der Stange. So soll es sein. Genau das richtige, für den wichtigsten Tag im Leben. Also fing ich damit an, womit es aufhört. Dem Topper.
Eine Wimpelgirlande muss es sein. Handmade. With love.

Wer sich darin probieren möchte, braucht nicht mehr als eine Hand voll Utensilien, also ran an:
- Stoff (am besten einen feinmaschigen) ca 30×30 cm

- 1 x Stickgarn (ich habe das der Firma Döckchen verwendet), Farbe analog zum Stoff, sowie die passende Sticknadel

- ABC Stempel (z.B. hier: Casa di Falcone)

- 2 Schaschlikspieße
Los gehts:

1 )Den Stoff vorsichtig in kleine Dreiecke schneiden, die Längsseiten sollten dabei ca. 5cm, die Seite, die am Wimpelband befestigt wird, etwa 3cm lang sein. (Die Größen können natürlich nach Euren Vorstellungen variieren)

2) Die ausgeschnittenen Dreiecke an allen Seiten leicht ausfransen. Dieser Effekt setzt bereits beim Schneiden der Dreiecke ein und kann zusätzlich durch Reibung zwischen zwei Fingern an den Kanten verstärkt werden.

3) Die einzelnen Dreiecke mit den entsprechenden Buchstaben bedrucken. Ich empfehle den Stempel einmal kurz auf einem Papier abzustempeln, dann hat er beim Druck auf den Stoff bereits die perfekte Druckstärke.

4) Alle Dreiecke gut trocknen lassen. Dies dauert ca. 30 min, je nach Stoff.

5) Dreiecke mit jeweils zwei Stichen festnähen, am Anfang und Ende der Wimpelkette ca. 5cm Garn überstehen lassen. Zwischen den einzelnen Dreiecken ca. 2-3 cm Platz lassen.

6) Wimpelkette mit Hilfe des überstehenden Garnes am jeweils oberen Ende der Spieße umwickeln (die spitzen Enden zeigen nach unten) und dann mit einem Knoten befestigen.

Tataaaaaaa, da ist es, Euer kleines Wimpelglück







Post aus meiner Küche, PAMK oder: die tollste Erfindung seit es Einbauküchen gibt!

By toertchenzeit

Jawoll! Ich hüpfe, grinse und freue mich. Die dritte Runde der weltallerbesten world wide web Aktion ist eingeläutet. Post aus meiner Küche? Kennste nicht? Kann nicht sein!

Im dreimonatlichen Takt warten mittlerweile Hunderte von Begeisterten “Post-aus-meiner-Küche”-Anhängern schühchen-scharend darauf, dass die drei Damen der Initiative das nächste Tauschthema bekannt geben.
In der dritten Runde war ich dem Glücksgefühl, das mich beim erwarteten Lottogewinn, der für 2017 geplant ist, gleichartig nah. Bobby Flitter, die coole S**, seines Zeichens Losagent bei der Aktion, entschied, dass es in dieser Runde die Möglichkeit “der persönlichen Übergabe” geben sollte. Im Kopf grenzte ich den Kreis potenzieller, mir bekannter Kölner-Umkreis-Blogger ein. Persönliches Fazit: Da geht einiges!

Da war er mein persönlicher Lottogewinn. DANI. Dani ist nicht nur, meines Gleichen, passionierte Duttträgerin, nein, sie hat wohl auch den weltallerschönsten und klitzeklein(en) BLOG. Und es kommt noch besser: Dani hat sogar ein Buch. Das ziert bereits einen ganz besonderen Platz in meinem Backolymp-Bücherregal und wahrscheinlich schon bald die Amazon-Bestenliste.
Das große Glück, eine solch bezaubernde Tauschpartnerin zu haben, trieb mich genauso schnell wieder auf den Boden der ungebackenen Tatsachen zurück. Nun stand ich da. Houston, i have a problem! Was könnte ich jemandem wie Dani wunderbar backen? Filme spielten sich in meinem Köpfchen ab. Wanted: ein kleines Picknickpräsentchen, das Danis Herz zum Hüpfen bringt.

Also tat ich das, was ich am liebsten tat. Ich kreierte eine Torte. Mit frischen Blüten on top und yummy yummy Schokolädchen plus Yogurettenfüllung inside.

Denn: Glück darf auch klein sein.







Dani hat nicht nur das ganze Törtchen verspeist, nein, sie hat auch noch schnell des Food-Bloggers wichtigstes Utensil gezückt und ein paar bezaubernde Bildchen gemacht, die ich großartiger Weise von ihr bekommen habe.







Fix noch die super-duper Holzgäbelchen mit Schleifchen (ganz eaaaasy selbst gemacht), ein köstliches Getränk, geliebte Paperstraws UND natürlich, wie die Teilnahme es voraussetzt, das Rezept beigeletgt. Es war Zeit für das große Happening meiner brandneuen Törtchenzeit-Aufkleber, hach, die mag ich sehr.







Und was machte Dani? Die ließ sich, wie erwartet, nicht lumpen. Da stand das bezaubernde Froillein mit ihrem Dutt auf dem Köpfchen und der Tortenplatte in der Hand und entblätterte…..





…eine Himbeer-Mascarpone Charlotte, die meine Mundhöhle in einen sinnflutartigen Wasserfall verwandelte. Da hatte das Froillein mitten ins Schwarze getroffen. Himbeeren. Mascarpone. Biskuits. UND Küchengarn in rot-weiß. Geht’s noch? Konnte diese Frau Gedanken lesen? Offensichtlich ja!

Dani, danke, dass ich deine Tauschpartnerin sein durfte. Du mir solch eine Freude bereitet hast. Ich mich zwei Tage von traumhafter Himbeercharlotte ernährt habe. Ich dich kennenlernen dürfte.

Auf bald ♡

kleiner Partyliebling

By toertchenzeit

There’s a party goin’ on right here… celebrate good times, come – UPS! Völlig frenetischer Feierrausch, ausgelöst von eins, zwei, sechs kleinen Partykrachern. Verrückte Welt. Mein Herz schlägt für alles, was bunt und schön ist, bei Konfetti und Paper Straws fängt es aber glatt an zu hüpfen. Halb so wild, passt ja zum Lied. Diese Mini-Cupcakes (mit einem Haps-im-Mund-Garantie) sind everybodys darling auf jeder Party. Hoch und heiliges Cupcake-Ehrenwörtchen.

Und bitte: einfach die Rauschpalette aller Farben von Paper Straws dritteln, ein wenig gelbes Crepepapier reinstecken und schon ist das Kerzchen mit Dauerbrenngarantie garantiert.



gh



Hello Baby

By toertchenzeit

Für Greta. Mit viel Liebe gemacht. Willkommen auf Planet Erde! Ich hoffe du fühlst dich hier wohl, lass’ es dir gut gehen und genieße das Leben. Wir feiern mit Schokotorte, dass du da bist!







sweet table oder geballtes Farbpallettenglück

By toertchenzeit

Sweet table. Warum eigentlich nicht. Bin ich doch Farbpalettenliebhaber in höchster Dimension. Die Amerikaner sind uns wieder voraus. Wie so oft. So zaubert es mir doch ein großes Lächeln auf die Lippen, dass der sweet table mittlerweile auch in Deutschland angekommen ist. Willkommen, du vollkommenes Glück!

Es ist Herbst und die Sonne scheint, die ach so perfekte Kulisse findet sich in einem romantisch angehauchten Garten. Ein kleiner Geburtstag möchte frenetisch zelebriert werden. Zeiten wo im besten Falle ein einsames Küchlein und ein paar bunte Becherchen die Kaffeetafel zierten sind vorbei. Passé. Jedenfalls nach meinem Gusto.

[slideshow]

1 7 8 9