Post aus meiner Küche, PAMK oder: die tollste Erfindung seit es Einbauküchen gibt!

By toertchenzeit

Jawoll! Ich hüpfe, grinse und freue mich. Die dritte Runde der weltallerbesten world wide web Aktion ist eingeläutet. Post aus meiner Küche? Kennste nicht? Kann nicht sein!

Im dreimonatlichen Takt warten mittlerweile Hunderte von Begeisterten “Post-aus-meiner-Küche”-Anhängern schühchen-scharend darauf, dass die drei Damen der Initiative das nächste Tauschthema bekannt geben.
In der dritten Runde war ich dem Glücksgefühl, das mich beim erwarteten Lottogewinn, der für 2017 geplant ist, gleichartig nah. Bobby Flitter, die coole S**, seines Zeichens Losagent bei der Aktion, entschied, dass es in dieser Runde die Möglichkeit “der persönlichen Übergabe” geben sollte. Im Kopf grenzte ich den Kreis potenzieller, mir bekannter Kölner-Umkreis-Blogger ein. Persönliches Fazit: Da geht einiges!

Da war er mein persönlicher Lottogewinn. DANI. Dani ist nicht nur, meines Gleichen, passionierte Duttträgerin, nein, sie hat wohl auch den weltallerschönsten und klitzeklein(en) BLOG. Und es kommt noch besser: Dani hat sogar ein Buch. Das ziert bereits einen ganz besonderen Platz in meinem Backolymp-Bücherregal und wahrscheinlich schon bald die Amazon-Bestenliste.
Das große Glück, eine solch bezaubernde Tauschpartnerin zu haben, trieb mich genauso schnell wieder auf den Boden der ungebackenen Tatsachen zurück. Nun stand ich da. Houston, i have a problem! Was könnte ich jemandem wie Dani wunderbar backen? Filme spielten sich in meinem Köpfchen ab. Wanted: ein kleines Picknickpräsentchen, das Danis Herz zum Hüpfen bringt.

Also tat ich das, was ich am liebsten tat. Ich kreierte eine Torte. Mit frischen Blüten on top und yummy yummy Schokolädchen plus Yogurettenfüllung inside.

Denn: Glück darf auch klein sein.







Dani hat nicht nur das ganze Törtchen verspeist, nein, sie hat auch noch schnell des Food-Bloggers wichtigstes Utensil gezückt und ein paar bezaubernde Bildchen gemacht, die ich großartiger Weise von ihr bekommen habe.







Fix noch die super-duper Holzgäbelchen mit Schleifchen (ganz eaaaasy selbst gemacht), ein köstliches Getränk, geliebte Paperstraws UND natürlich, wie die Teilnahme es voraussetzt, das Rezept beigeletgt. Es war Zeit für das große Happening meiner brandneuen Törtchenzeit-Aufkleber, hach, die mag ich sehr.







Und was machte Dani? Die ließ sich, wie erwartet, nicht lumpen. Da stand das bezaubernde Froillein mit ihrem Dutt auf dem Köpfchen und der Tortenplatte in der Hand und entblätterte…..





…eine Himbeer-Mascarpone Charlotte, die meine Mundhöhle in einen sinnflutartigen Wasserfall verwandelte. Da hatte das Froillein mitten ins Schwarze getroffen. Himbeeren. Mascarpone. Biskuits. UND Küchengarn in rot-weiß. Geht’s noch? Konnte diese Frau Gedanken lesen? Offensichtlich ja!

Dani, danke, dass ich deine Tauschpartnerin sein durfte. Du mir solch eine Freude bereitet hast. Ich mich zwei Tage von traumhafter Himbeercharlotte ernährt habe. Ich dich kennenlernen dürfte.

Auf bald ♡

3 Comments on Post aus meiner Küche, PAMK oder: die tollste Erfindung seit es Einbauküchen gibt!

  1. Q.
    2. Dezember 2012 at 14:13 (4 Jahre ago)

    Oh Gott, was ich grade nicht alles für so ein Törtchen tun würde! Gibt es irgendiwe die Möglichkeit, einen Blick auf das Rezept zu erhaschen? :)

    Antworten
  2. Stefanie Dumtzlaff
    3. Januar 2014 at 2:24 (3 Jahre ago)

    Ich bin ganz fasziniert von der tollen Schokotorte mit Jogurettenfüllung. Ist es möglich das Rezept zu bekommen? Tausend Dank im Voraus :-)

    PS: Ein riesen Lob für diesen absolut tollen blog!!!

    Antworten
    • Törtchenzeit
      3. Januar 2014 at 11:57 (3 Jahre ago)

      hui ui ui, danke für die Blumen! Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt! :) süße Grüße!

      Antworten

Leave a Reply