Rezept für Lieblings-homebaked Bagels mit den besten Toppings der Welt!

By Törtchenzeit

BAGEL. Nicht Beagle, nein BAGEL. Das ach so coole und lang als geschimpfte Hipsterprodukt aus Übersee hat sich schon seit langer Zeit in die Herzen gekringelt. Kennt man sie meistens aus besonders coolen Streifen, wo sie nur eine Nebenrolle spielen, sehen sie aber mindestens genauso gut aus, dass sie Julia Roberts glatt die Hauptrolle stehlen könnten (ich würde einen fluffigen Bagel immer Julia Roberts vorziehen- ist doch klar!).  Die Hauptakteure heute sind keine Törtchen, sondern diese homebaked sweet Bagels, mit noch sweeteren Toppings. Zack sind sie die neuen Lieblinge auf meinem Frühstückstisch. Bist du eigentlich auch so ein Brotlover wie ich? Dann ist das hier wie geschaffen für dich. Ein wirklich easy – köstliches Grundrezept für deine homebaked, sweet Bagels. Ziemlich gelingsicher wie ich ich finde und dann noch getoppt mit dreien, die sich wirklich gut verstehen:



bagels mit nutella rezept erdbeeren



Passend zum Thema Bagels erteile ich hier heute erstklassigen Aufklärungsunterricht. Ein Interview mit einem Bagel. Oder hast du dich noch nie gefragt wie das Loch in den Bagel kommt und warum der Bagel das Loch überhaupt braucht? Und was zum Teufel verflixt ist ein “Bagel Mavens”? Hier die Top 5 Hardfacts rund um den köstlichen Kringel:

FAKT 1: Der Bagel wird vor dem Backen bereits in Wasser geköchelt. Warum? Nur so gerät er nicht aus der Form und bleibt ein hübsches Kringelchen. Allein wegen dieser Zubereitungsmethode ist er ein echtes Unikat im Brot- & Backwarenregal.

FAKT 2: Warum der Bagel das Loch braucht? Lange hatte ich vermutet, dass ich damit einfacher mehrere Bagels auf meinem Zeigefinger aufspießen kann, um diese dann schnellstmöglich und für mich allein in einer einsamen Ecke zu verzehren.Geht natürlich, hat aber einen anderen Sinn: Die Bagels garen durch das Loch schneller und bilden beim Backen besser eine schöne Kruste.

FAKT 3: Kommt es wirklich auf die Größe an? Ja! Ein durchschnittlicher Bagel hat einen Durchmesser von ca.10 cm. Das ist genau so klein, dass er noch schön handlich bleibt, aber groß genug, um satt zu machen.

FAKT 4 : Was sind Bagel Mavens? So “schimpfen” sich Bagel-Profiesser. Die wissen, genau, wie so ein Bagel schmecken muss. Innen weich, außen mit einer glänzenden, goldbraunen Kruste geschmückt. Außerdem am besten noch lauwarm, oder spät. 5 Stunden nach Herstellung verzehrt.

FAKT 5 : Wie kommt das Loch in den Bagel? Bei der Herstellung der kleinen Kringel habe ich mich das zunächst auch gefragt. Hier die Ergebnisse aus meinen Versuchen und andere, unwahrscheinliche Vorgehensweisen: Unwahrscheinlich: Jemand hat bereits direkt nach dem Backen ein Loch in die Mitte gebissen, um schon mal anzutesten. Jemand hat mit der Schrottflinte sehr akkurat ein Loch in den Bagel geschossen. Wahrscheinlich & gut umzusetzen: Mit dem bemehlten Ende eines Holzkochlöffels ein Loch in die Mitte des Bagels stechen und mit einer routierenden Bewegung das Loch vergrößern. Noch einfacher und sehr akkurat: Einen kleinen Ausstecher aus Metall oder Kunststoff nutzen, um das Loch auszustanzen.



homebaked bagels törtchenzeit



Vorbereitet habe ich die Frühstücksfreude für einen besonderen Tag: Den TAG DES BROTES!  Der ist nämlich am 26.4. (oder besser gesagt am kommenden Dienstag) und muss dringend gefeiert werden. Weil ich Brot liebe und Frühstücken sowieso. Bist du auch so ein Brot-Lover wie ich? Und was für Brot magst du am liebsten? Komm, verrate es mir! Heute möchte mein feiner Kooperationspartner nutella (merci, ich hab im nutella Glas gebadet) bei allen tollen Bäckern danke sagen, die sich immer so ins Zeug werfen. Das machen Sie so, schau mal HIER

 

So und hier nun das Rezept für ein halbes Dutzend (alias 6) Bagels:

Zutaten:

  • 500 g Mehl (Typ 405) + 4 EL
  • 1 EL Trockenhefe
  • 350 ml warmes Wasser (ca. 40 Grad warm)
  • 3 EL + 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 6 EL nutella
  • 6 Erdbeeren
  • 3 Mini Bananen (die sind so köstlich aromatisch, normale funktionieren natürlich auch, dann braucht man aber nur die Hälfte der Menge)

Werkzeug:

  • Backpapier
  • Kochlöffel aus Holz oder runder Ausstecher mit einem Durchmesser von ca. 3cm
  • großer Topf
  • Pfannenwender



bagels frühstück rezept törtchenzeit



Eine große Rührschüssel bereit stellen und 75g des Mehls, sowie die Hefe hineingeben. In einen Messbecher das Wasser und 3 EL Zucker geben, ebenso das Salz. Für eine Minute verrühren. Die Flüssigkeit in die Schüssel zu dem Mehl-Hefegemisch geben. Mit dem Mixer oder elektrischen Küchenmaschine (Knethaken) bei niedriger Geschwindigkeit für 2 Minuten kontinuierlich vermengen. Dann weitere 100 g Mehl schluckweise unter rühren hinzufügen. Die restliche Mehlmenge mit den Fingern unterheben und dabei verkneten. Der Teig sollte eine feste, aber elastische Konsistenz haben, ist er zu klebrig, noch etwas Mehl hinzufügen.

Den Teig nun mit den Händen auf einer mit 2 EL bemehlten Arbeitsfläche ordentlich für ca.5 Minuten durchkneten und zu einer ebenmäßigen, großen Kugel formen. Diese Kugel nun mit einem scharfen Messer in 6 gleich große Teile schneiden und diese jeweils wieder zu einer kleineren Kugel formen. In die Mitte der Kugel nun das berühmt-berüchtigte Loch stechen und leicht ausdehnen. Dies funktioniert gut mit dem Ende eines Kochlöffels (das Ende vorher etwas bemehlen) oder mit einem Ausstecher. Vorgang mit allen Teilen wiederholen und diese jeweils auf ein Stück Backpapier legen. Mit einem Küchentuch bedecken und für weitere 20 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit einen großen Topf mit Wasser füllen und zum kochen bringen.

Den Ofen nun auf 190 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Den übrig gebliebenen Esslöffel Zucker in das Wasser geben und kurz umrühren. Die Hitzezufuhr des Herdes minimal (um 1-2 Stufen) reduzieren, so dass das Wasser weiter leicht köchelt. Jeweils zwei Bagels mit Hilfe des Pfannenwenders in das Wasser geben und 3 Minuten darin köcheln lassen. Anschließend die Bagels mit dem Wender herumdrehen und nochmals 3 Minuten von der anderen Seite kochen. Die Bagels sollten sich dabei nicht berühren, dies kann man gut mit dem Stiel des Kochlöffels verhindern. Wer merkt, dass der Topf groß genug ist, kann natürlich auch noch einen dritten Bagel zu geben.

Die Bagels aus dem Wasser nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und diese bereits in den Ofen geben. Vorgang mit den restlichen Bagels wiederholen und zu den anderen in den Ofen geben. Bagels für insgesamt ca. 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Bitte daran denken, dass die “erste Fuhre” einen kleinen, zeitlichen Vorsprung hat. Nach 10 Minuten alle Bagels mit dem restlichen Mehl leicht bestäuben. Die fertigen Bagels aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die Bagels kurz vor dem Verzehr aufschneiden und mit jeweils einem Teelöffel nutella bestreichen. Für jeden Bagel eine Erdbeere waschen, in Scheiben schneiden und den Bagel damit belegen. Ebenso mit der Banane verfahren. Eine kleine Banane reicht dabei für zwei Bagels aus.



törtchenzeit nutella erdbeere bananen bagels



Nun rate ich dir, die Kringel ganz schnell zu verzehren, glaub mir, sonst werden es andere tun! Ich musste es am eigenen Laib erfahren, als meine liebste Amanda die feinen Bilder in den Kasten gebracht hat und es kaum erwarten konnte, ganze drei im Anschluss zu vernichten!

All you need is sweet,

Jessi

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit nutella entstanden und somit Reklame. Auch wenn ich für diesen Artikel bezahlt wurde, ist meine Meinung und Wortwahl nicht käuflich #truestory.

4 Comments on Rezept für Lieblings-homebaked Bagels mit den besten Toppings der Welt!

  1. Martina
    25. April 2016 at 19:00 (12 Monate ago)

    Du isst Nutella auch gerne mit Banane? Ich liiiiiebe das! Schön dick Nutella, und dann darf die Banane drauf auch gerne schon etwas reifer sein. Sonst mag ich Bananen eher unreif, aber aufm Nutellabrot geht´s besser so.
    Ich weiß gar nicht, warum es bei uns so selten Bagels gibt…ich biete sie in meinem Café an, weil ich sie viel besser als Brötchen, sorry: Semmeln finde…
    LG
    Martina

    Antworten
    • Törtchenzeit
      12. Mai 2016 at 16:09 (12 Monate ago)

      Martina, aber klar! Das liebe ich ! und Bagels sowieso <3

      Antworten
  2. tine
    26. April 2016 at 15:15 (12 Monate ago)

    Hallo meine Liebe!
    Dein Brot sieht so köstlich aus! Vlg Tine

    Antworten
    • Törtchenzeit
      12. Mai 2016 at 16:09 (12 Monate ago)

      merci liebe Tine <3

      Antworten

Leave a Reply