Rezept für Lieblingslieblings-Lebkuchencupcakes mit flambierter Marshmallowcreme

By Törtchenzeit

Zwei feine Schüsseln parat gestellt, ein wenig gemischt, probiert und gewerkelt, schon ist der Duft dieser weihnachtlichen Gewürze omnipräsent. Das Haus förmlich geschwängert. Geschwängert von einem Duft namens Lebkuchengewürz. Ich verspreche meinen Dutt, gäbe es ein Parfüm in Duftrichtung “lecker Lebkuchen”, ich würde es erwerben. Mach mal die Äuglein zu, kannst du es riechen? Wieder ist es passiert, bereits im August bin ich das erste Mal ganz heimlich, still und leise an den ersten Lebkuchen vorbeigeschlichen, bei 28 Grad. Unerkannt unter der großen Familienpackung von Küchenrolle, hab ich die erste Packung in der Tiefe des Einkaufswagens verschwinden lassen. Peinlich berührt davon, dass ich Lebkuchen auch im August liebe.

Jetzt, Anfang Dezember – am ersten Advent – wird die große Lebkuchenliebe auch öffentlich zelebriert! In Kombination mit dieser wunderbar flufflig-flambierten Marshmallowcreme sind die kleinen Köstlichkeiten eine verdammt köstliche Schweinerei Herzensbrecher ohne gleichen. Erinnert mich das flambierte Marshmallhütchen fast noch an das letzte Lagerfeuer, raubt mir der fluffige Teig die letzten Nerven.



Lebkuchen Marshmallow Cupcake



Zutaten für 12 Stücke:

  • 320 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL frisch geriebenen Ingwer
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 1 Prise Salz
  • 25 ml Sonnenblumenöl
  • 25 g Butter, geschmolzen
  • 100 g brauner Zucker
  • 120 g Zuckerrübensirup (braun)
  • 1 Ei
  • 100 ml warmes Wasser

Für das Frosting:

  • 175 g feinsten Zucker
  • 160 ml Wasser, kalt
  • 2 g Weinstein Backpulver
  • 3 Eiweiß (Zimmertemperatur und am besten Bio)
  • Mark einer Vanilleschote

Werkzeuge:

  • Backblech für Muffins/Cupcakes
  • 12 Muffinförmchen aus Papier nach Wahl
  • Spritzbeutel
  • große Tülle (ich habe hier eine offene Sterntülle verwendet)
  • Handflambierer (wer so ein tolles Werkzeug nicht zur Hand hat, sollte sich schnellstens einen anschaffen oder auf die Weihnachtswunschliste setzen) (Alternativ gehts auch mit der Grillstufe des Backofens)



toertchenzeit weihnachten



Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Papierförmchen in die Mulden des Bleches geben. In einer großen Schüssel das Mehl, alle Gewürze für den Teig und das Backpulver mit einem Löffel gut vermengen. In einer zweiten Schüssel die geschmolzene Butter, das Öl, den Zucker, das Zuckerrübensirup und das Ei mit dem elektrischen Rührer auf hoher Stufe für 1 Minute vermengen. Nun abwechselnd das Mehlgemisch und das Wasser unter rühren hinzugeben, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Den Teig nun gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen, so dass sie ca. zu 3/4 gefüllt sind, in den Ofen geben und für ca. 18-22- Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Bleibt noch Teig am Zahnstocher kleben, brauchen die kleinen Köstlichkeiten noch ein, zwei Minütchen Wärme.

In dieser Zeit das himmlische Marshmallow-Frosting vorbereiten. Zunächst einen Topf mit Wasser auf den Herd geben und das Wasser zum kochen bringen. Dazu den Zucker, Wasser und Weinstein Backpulver in die Schüssel geben. Die Eier trennen und das Eiweiß jeweils ebenso hinzugeben. Mit dem Rührer (oder der Küchenmaschine) leicht schaumig aufschlagen.

Die Schüssel über das kochende Wasser halten und die Masse mit einem Schneebesen non stop verschlagen. Jetzt sind starke Arme gefragt: Rühre solange, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das merkst du daran, wenn du ein wenig der Masse zwischen zwei Fingern reibst. Merkst du keine Körner mehr, ist die Masse perfekt.

Nun die Schüssel vom Wasserbad wegnehmen und für ca. 10 Minuten weiter mit dem Rührer (oder der Küchenmaschine) steif schlagen. Die Masse ist perfekt, wenn sie glänzende Spitzen zieht. Zum Schluss das Mark der Vanilleschote unterziehen. Marshmallowfrosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes geben. Mit dem Flambierer und mit ca. 15-20 cm Abstand vorsichtig flambieren. Jetzt schnell schmecken lassen, bevor sie alle weg sind!



cupcakes Toertchenzeit Lebkuchen



Das flambieren des schaumigen Hütchens bereitet mir stets größte Freude, einmal in Flambierfahrt geraten, kann ich fast nicht stoppen. Messer, Gabel, Scher’ und Licht – sind für kleine Kinder Duttfrolleins nichts.
Deshalb Augen auf beim Flambierspaß. In meinem jugendlichen Flambierwahn bin ich bereits stolzer Besitzer flambierter Hortensien und Küchenhandtücher geworden, weil ich die Stärke der Flamme minimal unterschätzte. Kann ja mal passieren….

SO. Happy 1. Advent to you, mach es dir schön! (Tipps gegen vorweihnachtlichen Stress gibts hier) Ich bin jetzt mal offline, muss Lebkuchenparfüm suchen, sag mir bescheid, wenn du welches gefunden hast, ja?

All you need is sweet, Jessi.

7 Comments on Rezept für Lieblingslieblings-Lebkuchencupcakes mit flambierter Marshmallowcreme

  1. TInka
    30. November 2014 at 14:00 (2 Jahre ago)

    Wahnsinnsfotos und das Rezept ist perfekt zum ersten Advent!
    LG
    Tinka

    Antworten
    • Törtchenzeit
      30. November 2014 at 16:33 (2 Jahre ago)

      merci liebe Tinka! Hab den schönsten, ersten Advent :)

      Antworten
  2. Sonja
    30. November 2014 at 16:00 (2 Jahre ago)

    Sehr fein sieht das aus, liebe Jessi!

    Antworten
    • Törtchenzeit
      30. November 2014 at 16:33 (2 Jahre ago)

      Sonja, danke, wie lieb! <3

      Antworten
  3. Happy Cake Cologne
    30. November 2014 at 21:15 (2 Jahre ago)

    Das sieht soooo lecker aus und MUSS nachgebacken werden!!! Da freuen sich doch Freunde & Familie :)

    liebe Grüße

    Derya

    Antworten
  4. Sabine Korpan
    2. Dezember 2014 at 21:40 (2 Jahre ago)

    Liebe Jessi,
    Deine Bilder sind traumhaft schön :-)
    Die Cupcakes sind der Hammer, was für ein herrliches Rezept!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
  5. Carolin
    6. Dezember 2014 at 23:57 (2 Jahre ago)

    Lebkuchen, Marshmallow und Cupcake in Einem… Das klingt super :)
    Liebe Grüße.

    Antworten

Leave a Reply