Rezept für Schoko-Erdbeerbrownie. Mit Mascarpone. Quark und Liebe.

By Törtchenzeit

  • „Wie im Film“
  • „Die Leute sind doch jeck“
  • „Kneif mich mal“ – „fester” 
  • „Wir haben zu wenig gebacken“ – „Wir haben viel zu wenig gebacken“
  • „Ob wir auch noch was abbekommen?“
  • „Wir sind gleich ausverkauft“
  • „War da nicht vor fünf Minuten noch der Schoko-Erdbeer Brownie?“
Das war so ziemlich genau vor einem Jahr. Die POP up Bakery im heimischen Kölle von mir und meinem liebsten Duttfrollein Dani war schneller ausverkauft als wir guten Appetit wünschen konnten. Der Liebling der Herzchen war ein von mir unterschätzter Schoko-Erdbeer Brownie mit einer gaaaaanz leichten Mascarpone-Quark Creme.
Der kleine Liebling hätte fast nicht das Licht des Ofens erblickt. Im Wahn zwischen Torten, Cupcakes und Muffins stand er nicht mal auf der To Do Liste, wurde aber kurzerhand aus übrig gebliebenen Zutaten zusammengemischt und eroberte im Sturm die Herzchen und verließ das kleine Brownieblech so schnell, dass wir es nicht glauben konnten.


erdbeer schokoladen brownie törtchenzeit



„Unterschätze niemals einen Brownie und schon gar keinen mit Erdbeeren“ rief mir Duttfrollein Dani zu. Alle schrien: Nach dem Rezept. Zugegebenermaßen: Ich habs vergessen. Das Rezept. Bis ich vor ein paar Wochen die ersten Erdbeeren sah. Da erinnerte mich an dich. Du kleiner Brownie. Mischte wieder die gleichen Zutaten wie damals zusammen und fragte mich: “Ernsthaft, warum haben wir uns nicht früher getroffen?”
Um die Wahrscheinlichkeit auf das Minimale zu reduzieren, dass es dir ähnlich wie mir geht, hier das easy Rezept für den Brownie, den du nicht vergessen wirst:

Mascarpone-Schoko Brownie mit Erdbeeren und Minze

Für ca. 12 Stücke

  • 120 g Mehl (Typ 405)
  • 250 g Zucker
  • 85 g Backkakao
  • 225 g Butter, geschmolzen
  • 1 Messerspitze Salz
  • 4 Eier

Für das Mascarpone Frosting

  •  200 g Mascarpone
  • 200 g Quark (20% Fett)
  • 1 Vanilleschote
  • 3 EL feinster Zucker
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Handvoll Minze

Werkzeuge:

  • Tiefes Backblech max. 15×20 cm groß
  • Backpapier

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

Mehl, Zucker, Backkakao und Salz zusammengeben und mit einem Löffel gründlich mischen. Die geschmolzene Butter hinzugeben und mit dem elektrischen Rührer oder der Küchenmaschine vermengen. Die Eier nach und nach hinzufügen und nochmals für eine Minute vermengen.

Die Backform mit Backpapier auslegen und den Teig auf das Blech geben und für ca. 12 Minuten backen. Der Brownie sollte auf Druck mit dem Finger noch etwas nachgeben. Bei der Stäbchenprobe mit dem Zahnstocher darf etwas Teig kleben bleiben, dieser sollte aber nicht flüssig sein.

In der Zwischenzeit das Frosting vorbereiten, dazu Mascarpone und Quark in eine Schüssel geben und mit einem Löffel unterheben. Die Vanilleschote mit einem Messer der Länge nach aufschneiden und zusammen mit dem Zucker ebenfalls mit dem Löffel gründlich unterheben. Brownie aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen, sonst verläuft die Creme.

Die Creme gleichmäßig auf dem Brownie verteilen. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und entkelchen. Einen Anteil ganz lassen, den anderen halbieren oder vierteln, Brownie mit den Erdbeeren verzieren. Zum Schluss die Minzblätter hinzugeben.



Erdbeeren Törtchenzeit Rezept



War einfacher als du gedacht hast oder?

Mein Rat: Schnell in große Stücke schneiden und  verputzen, es werden andere kommen, die dies sonst für dich übernehmen.

Hab’ den schönsten Sonntag, mit oder ohne Brownie, so wie du es magst.

All you need is sweet, Jessi.

PS: Die “zum-in-die-Küche-aufhängen-schönen-Fotos” hat Amanda gemacht, wer sonst? Danach hat sie mindestens 4 Stücke verdrückt. Hups, das sollte ich ja nicht erzählen.

PS 2: Dieses Rezept und drei weitere Erdbeerkracher findest du in der aktuellen “Mit Liebe”, das tollste Kundenmagazin von Edeka.

11 Comments on Rezept für Schoko-Erdbeerbrownie. Mit Mascarpone. Quark und Liebe.

  1. Janne
    17. Mai 2015 at 9:34 (2 Jahre ago)

    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir richtig gut! Schön hast dus hier, ich komme auf jeden Fall wieder – eine neue Leserin hast du nun :-)

    Und es war wunderbar amüsant von der Hintergrundgeschichte dieses köstlich aussehenden Brownies zu erfahren ;-)
    Eine tolle Kombination mit den Erdbeeren und der Minze, das ist bestimmt richtig lecker!
    Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren, danke für das Rezept! :-)

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    Antworten
  2. Consti von dreieckchen.de
    17. Mai 2015 at 10:27 (2 Jahre ago)

    Juchuuuu, ich warte auf das Rezept, seit du es bei Instagram gepostet hattest und werde gleich den Rührlöffel schwingen :) sieht wahnsinnig toll aus, was gibt es schöneres als die Kombi aus Schoggi und Erdbeeren? Hab nen tollen Sonntag!
    Grüße von Consti

    Antworten
  3. Inka
    18. Mai 2015 at 16:59 (2 Jahre ago)

    Das sieht so super aus! Aber darf das Backblech wirklich nur max. 15 x 20 cm groß sein? Das ist ja winzig…

    Antworten
  4. Franzi
    18. Mai 2015 at 18:08 (2 Jahre ago)

    Liebe Jessi,
    Brownies, Mascarpone und Erdbeeren klingen ja traumhaft lecker – und so sehen sie auch aus, die Fotos würde ich mir tatsächlich glatt aufhängen! :-)
    Ich wünsche mir dringend eine Wiederholung der Aktion von euch Duttfrolleins ;-)
    Liebe Grüße, Franzi

    Antworten
  5. Kati
    29. Mai 2015 at 8:57 (2 Jahre ago)

    Ich habe dieses Rezept in der aktuellen Ausgabe von “Mit Liebe” entdeckt und war im wahrsten Sinne des Wortes direkt VERLIEBT! <3
    Am Sonntag habe ich Geburtstag und freue mich schon sehr darauf es für meine Gäste zuzubereiten! Dankeschön!
    Verliebte Grüße von Kati

    Antworten
  6. Isabelle
    1. Juni 2015 at 9:26 (2 Jahre ago)

    Wow….das hört sich meeega lecker an! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept <3 Ich denke, dass ich heute gleich meine Familie damit überraschen werde ;o)
    Ganz liebe Grüsse Isabelle

    Antworten
  7. Melanie
    8. Juni 2015 at 20:27 (2 Jahre ago)

    Ich habe deine Brownies mit der leckeren Mascarpone-Erdbeerd-Decke nachgebacken. Die waren soooo lecker. Die Konsitenz war klasse (Brownies dürfen nicht fluffig sein!) und und mit der Decke oben drauf waren sie ein richtiger Sommerbote :)
    Danke für das Rezept, das wird es sicherlich noch mindestens ein weiteres Mal geben ;)

    Antworten
  8. Anne
    26. April 2016 at 20:21 (1 Jahr ago)

    Hallo, tausend Dank für das leckere Rezept. Ich habe aus der Teigmenge 2 Backbleche mit 15×20 cm herausbekommen….

    Antworten
  9. Delta
    4. Juli 2016 at 11:16 (11 Monate ago)

    Uns waren sie vom Geschmack her zu mächtig….

    Antworten
    • Törtchenzeit
      7. Juli 2016 at 11:30 (11 Monate ago)

      das tut mir leid, ich habe bisher nur positives Feedback bekommen.
      Liebe Grüße!

      Antworten

Leave a Reply