Tag

spinat

Brot, Herzhaft, Herzhaftes

Supersüßkartoffelstulle to go mit gerösteter Sesam Zitronencreme (enthält Werbung/Markennennung)

In zwei Tagen ist Muttertag und der ist anders als sonst. Meine Mama ist nicht
da. Was für eine Frechheit. Da genießt sie schöne Tage in Südtirol und Italien,
Mama müsst man sein.
Spaß beiseite, auch für mich ist Muttertag diesmal was anderes. Denn ich bin
Mutter. Das erste mal. Auch wenn ich im letzten Jahr am 12. Mai schon
ordentlich schwanger war und meinem Kerl einzureden versuchte, dass ich jetzt
schon als Mutter gefeiert werden müsste, um ein Sträußchen oder wie man in
Köln sagt „Strüssje“ abgreifen zu können, blieben meine Bemühungen
vergebens. Mal gucken, ob und was mich am Sonntag erwartet.
Meine Mama ist zwar optisch ne süße Maus, aber ihr Gaumen schlägt fürs
herzhafte und weil sie sich dieses Jahr einfach einen Tag bevor ich sie eigentlich
befeiern möchte, aus dem Staub gemacht hat, habe ich ihr für die große Reise
was eingepackt. Neben ihrem Muttertagsgeschenk, eine Zuckerdose ihrer
Lieblingsporzellanmanufaktur halte ich ein kulinarisches Highlight to go für Sie
parat :
Diese Süsskartoffelstullen sind super easy gemacht, echtes Superfood und ich
kenne keinen, dem sie nicht schmecken, ehrlich jetzt.
Der Superhack: Die Kartoffelscheiben gart ihr einfach im Toaster, so einfach, da
gibts keine Ausrede mehr!
Und das beste : Sie sind nicht nur was für den Muttertag. Die kannste deinem
Kerl morgens zur Arbeit mit in die Hand drücken, dem Kind in die Schule oder
wenn du dir ein hübsches Plätzchen im grünen suchst und dir was gutes
gönnen willst. Klingt sexy oder ?
Rezept für 4 Stullen
Für die Sesam- Zitronencreme:
  • 4 EL Miracel Whip so leicht
  • 2 El weißen Sesam
  • 1 TL frisch geriebene Schale einer Bio Zitrone
  • 8 Scheiben Vollkornbrot
  • 1 kleine Süsskartoffel
  • 50 g Babyspinatblätter, gewaschen
  • 1 Avocado, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Handvoll frischen Rotkohl, in dünne Streifen geschnitten
  • 4 Streifen Brotpapier

Sesam in eine beschichtete Pfanne ohne Fett geben und bei mittlerer
Temperatur goldbraun rösten, dabei immer wieder die Pfanne schwenken. In
der Zwischenzeit die Zitrone reiben beides unter rühren.
Die Süßkartoffel in max.0,5 cm dicke Scheiben schneiden (vorher schälen) und
die Scheiben einzeln zweimal für ca. 3-4 Minuten in den Toaster geben . In dieser Zeit
jeweils vier Scheiben Brot mit dem Dip bestreichen, Babyspinat, Avocado und
Rotkohl auflegen und zum Schluss die Süsskartoffel. Andere Brotscheibe
auflegen und in der Mitte halbieren und mit dem Brotpapier für den besseren
Halt beim Transport umwickeln.
Besonders gut lassen die schönen Stullen sich abgesehen von einer Brotbox
auch dekorativ in einer Kastenform transportieren und angebermäßig am
Zielort präsentieren- solltest du jemand beeindrucken wollen.
So, schnappt euch das schönste Wochenende und feiert eure Mamas. Sie sind
einfach die besten.
All you need is love & Mutti,
Eure Jessi.
*Werbung / in Kooperation mit Miracel Whip, dennoch ist meine Meinung nicht
käuflich.
* Die Bildchen hat meine wunderbare Amanda geschossen, merci Cherie!
Herzhaft

Jetzt macht sie auch noch herzhaft! Rezept für green mini Pizzen mit Parmesan & Pesto

Hast du jetzt kurz gedacht, dich verlaufen zu haben ? Bleib doch, machs dir mal gemütlich. Es gibt den besten Grund hier mehr abzuhängen & nachzumachen. Im ️Herzchen bin ich nämlich ein sehr herzhaftes Duttfrollein. Hey, warum machste nicht auch auf herzhaft? Das könnte richtig fetzen, warum nicht ausprobieren? Naja, weil der Name Törtchenzeit ja so gar nicht herzhaft klingt. Was solls. Hier gibt’s jetzt, nicht immer, ab als kleine Abwechslung, auch was für die herzhaften Mäulchen.

gemüse grün törtchenzeit

Jeden Samstag wandere ich auf unseren lovely Veedelsmarkt und hab mir schon mehrere Tage zuvor überlegt, was ich am Wochenende alles kredenzen werde. Warum soll ich nicht daran teilhaben lassen? Ich liebe die einfache, aber außergewöhnliche Küche und gutes Essen. Ein undercover Instagram Versuch hat gezeigt : Ihr steht drauf! Also: Süß bleibt. Törtchenzeit bleibt. Herzhaft kommt . Bist du dabei? Dann maschier‘ mit mir hier los, zum ersten herzhaft Rezept, das ich so sehr liebe. Green-Mini Parmesan Pizzen.

grüne pizza rezept törtchenzeit

Seit Jahren mache ich kein anderes Rezept für meine homemade Pizza als dieses hier: Der fantastische Teig wird wunderbar knusprig und ist nicht zu letzt wegen seines enthaltenen Parmesans (geht natürlich auch ohne) mein persönlicher Pizza-Herzensbrecher.

Das Rezept für 8 Mini Pizzen (das Rezept eignet sich perfekt zum einfrieren):

Zutaten:

  • 125ml Wasser, lauwarm
  • 21 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 175ml Milch, 3,8%
  • 2 EL Olivenöl
  • 425 g Mehl, Typ 405 + 3-4 EL
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Parmesan, fein gerieben
  • 4 EL grünes Pesto
  • 100 g Babyspinat
  • 2 Avocados (reif)
  • Saft einer halben Limette
  • Salz & Pfeffer nach Gusto
  • 400 g Büffelmozarella in kleinen Kugeln (es funktioniert natürlich auch mit der Kuhmilch-Version)
  • etwas Kresse

Zunächst den Teig für die Teigstangen vorbereiten. Dazu das Wasser in eine Schüssel geben, Hefe hinein bröseln und Zucker hinzugeben. 10 Minuten stehen lassen und dann mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Hefe und der Zucker aufgelöst haben.In einer zweiten Schüssel die Milch und das Olivenöl vermengen und mit zu der Hefemischung geben. Eine große Schüssel bereit stellen und das Mehl, sowie Salz hineingeben und dann die Mischungen aus beiden Schüsseln hinzugeben. Die Masse für ca. 5 Minuten mit den Händen oder kurz mit dem elektrischen Knethaken der Küchenmaschine vermengen.

Den Teig nun auf die bemehlte Arbeitsfläche geben (nutzen Sie zunächst nur 2 EL, ist der Teig zu klebrig, geben Sie das restliche Mehl nach) und den Parmesan auf den Teig geben. Den Teig nun kräftig mit den Händen für ca. 5 Minuten kneten. ,Eine saubere große Schüssel nehmen und mit einem Esslöffel Olivenöl ausstreichen. Den Teig hineingeben und mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort (z.B. auf der leicht angeschalteten Heizung oder im Backofen nur mit Backofenlicht) für 80 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen ca. verdoppelt hat.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Pizzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für ca. 10 Minuten backen, danach jeweils mit einem halben EL Pesto bestreichen. Für weitere 10 Minuten backen, bis der Teig goldbraun wird. In der Zwischenzeit die Avocado von der Schale trennen. Das funktioniert gut, in dem du die Avocado der Länge nach halbierst und mit einem Esslöffel im ganzen aushöhlst. Den Kern kann man dann gut mit einem Messer rausschneiden. Die Avocado und in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Limettensaft beträufeln. Kurz durchziehen lassen, dann salzen und pfeffern.

Die Pizzen aus dem Ofen holen und mit Avcoado, Babyspinat, Käse und Kresse belegen.

pizza healthy rezept törtchenzeit

Sag schon, wie hat’s dir gefallen? Bist du eher süß oder herzhaft? Und welches Gericht würdest du unbedingt gern mal hier sehen?

Bis ganz bald, egal ob herzhaft oder süß.

Jessi

Ach ja: Die Fotos hat meine wundervolle Amanda gemacht, danach haben wir die kleinen, aber feinen Dinger schwesterlich geteilt und verputzt.

Ach ja II: Das tolle Brettchen habe ich auf dem Trödel erstanden und bin doll verknallt, so schön oder?