Tag

ziegenfrischkäse

Weltweit

Marrakech for Foodies

Hej Hej, schön, dass du auch hier mitliest! Törtchenzeit hat nicht nur ein neues Kleidchen alias Make over verpasst bekommen, nein, das hier ist nämlich auch noch brandneue Törtchenzeit Kategorie „Foodie Reisen“. Das ich ein kleiner Reisejunkie bin, daraus mach ich kein Geheimnis und das ich von Herzen ein Foodie bin- daraus auch nicht. Während der Herr des Hauses die Reiseroute der nächsten Destination plant, habe ich bereits mindestens zwei handvoll Restaurants und Cafés gefunden, die ich unbedingt auf der Reise besuchen möchte. Warum ich dir erzähle? Weil ich dich ab sofort mitnehmen will. Auf Reisen. In all‘ die schönen Restaurants und Cafés. Klingt logisch oder? Ich möchte Reiseführer für Foodies schreiben und ganz „nebenbei“ auch Rezepte aus fernen Ländern mitbringen. Zack, bist du mit mir mittendrin, im bunten Treiben von Marrakesch. Wo ich bei „la famille“ (42 Riad Zitoun Jdid)  mitten in einer der hunderten Souks nicht nur den unfassbar fantastischen Salat gegessen habe, nein, sondern sogar das Rezept für den Kichererbsen- Erdbeersalat mit rote Beete, Minze, Feigenmarmelade und Ziegenfrischkäse abluchsen konnte und für euch im Gepäck habe:

Das perfekte Sommersalädchen zauberst du so:

Zutaten für 4 ordentliche Portionen:

  • 250 g Kichererbsen (wer es mal schneller braucht, kann auch die aus dem Glas nehmen, diese müssen nämlich nicht eingeweicht werden)
  • 1 Knolle rote Beete
  • 2 EL Olivenöl + 3 EL Olivenöl
  • 4 TL Feigenmarmelade
  • 125 g Erdbeeren
  • 1 handvoll Minze
  • 2 Zweige Thymian
  • 125 g Ziegenfrischkäse
  • Salz
  • Pfeffer

Die Kichererbsen nach Packungsbeilage einweichen, kochen und komplett abkühlen lassen. Die rote Beete schälen und in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, Olivenöl untermengen und auf ein Backblech geben. Das Ganze für 25 Minuten bei 170 Grad garen.

Die fertige rote Beete nun unter die Kichererbsen heben, dann das Dressing anrühren. Dazu die anderen beiden Esslöffel Olivenöl mit der Feigenmarmelade zusammen geben und am besten mit einem elektrischen Rührstab ordentlich vermengen, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter die Kichererbsen-Beete Mischung geben. Den Thymian von seinen Stielen befreien, ebenfalls die Minze und beides untergeben. Für mind. 30 Minuten durchziehen lassen.

Die Erdbeeren waschen, und halbieren und auch zum Salat geben. Nun den Salat auf der gewünschte Platte oder ähnlichem anrichten, und mit zwei Teelöffeln kleine Nocken des Ziegenfrischkäses dekorieren.

So, mit dem Salädchen auf dem Schuss kannst du dich jetzt den restlichen Foodie Tipps für Marrakesch widmen:

Wir haben uns bereits vorab per E-Mail um die Reservierungen in den jeweiligen Restaurants gekümmert, was nicht nur easy war, sondern auch Stress spart und einen Platz garantiert, die sind spontan gesehen – zumindest im Nomad (1 Derb Aarjan, Rahba Lakdima), La Familia und Le Jardin (32 Souk Jeld Sidi Abdelaziz)- am Abend eher spärlich.

Im Nomad kann ich besonders den Lammburger und dann Buchweizen-Kichererbsen Salat mit der Arganöl-Avocado empfehlen, das selbstgebackene Brot ist ein Träumchen:

Natürlich habe ich auch gesteigertes Interesse, feine süße Köstlichkeiten zu finden, die Besten, die ich finden konnte gab bei “ La Patisserie de la Terrasse Des épices“ (15, Souk Cherifia, Sidi Abdelaziz)

 

Die Preise für die kleinen Gepäcke sind wirklich verrückt günstig, wenn man bedenkt, dass sie handgemacht sind und jedes Stück ein Unikat ist. Schaut auch unbedingt mal im darüber liegenden Restaurant “ Terrasse des Epices “ vorbei, die Dachterasse ist der Knaller und hat mich wirklich zum staunen gebracht! Besonders die gemischte, orientalische Vorspeisenplatte macht Kirmes im Gaumen, ebenso die homemade Zitronenlimo.

 

Und sonst so? Geschlafen haben wir im RIAD Olema & Spa, ein wunderschönes Riad, in toller Lage mit einer Dachterrasse, die dir einen wahnsinns Blick über die Stadt erlaubt. Die Zimmer sind großzügig und so sauber, dass man vom Fußboden essen könnte. Könnte, hihi.

Gebucht habe ich die Flüge und auch das Hotel mit Hilfe der Kayak App, zum ersten Mal übrigens. Richtig gut, der Gatewechsel am Flughafen Frankfurt wurde frühzeitig via Info über die App angezeigt, was sicherlich einige Meter und Stress gespart hat, so was mag ich ja!

Vielen Dank an Kayak, für die feine Kooperation, über die ich mich sehr gefreut habe, dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass meine Meinung nicht käuflich ist!

Schnapp‘ dir den schönsten Sonntag,

all you need is food,

Jessi.

Brot, Herzhaft

Grillbrote Klappe die 2te! Tomaten Foccacia & gefülltes Avocado Ziegenfrischkäse Baguette

HELLO und guten Morgen aus Kölle! Ich musste mal kurz ein kleines „Sommer“päuschen einlegen, habe mich geschmeidige drei Wochen am Strand erholt, hab den Sommer nach 15 Flugstunden gefunden, dreimal täglich mehr als köstlich den Magen gefüllt  und melde mich nun mit knusprig-geballter Brotkraft zurück. Den das einzige, was ich in fast jedem Urlaub, so schön er auch ist vermisse, ist GUTES BROT. Das Brot und ich. Ich und das Brot. Ne never ending love story. Ich kann einfach nicht ohne. Ich lieb‘ dich, zweifelsohne, in allen Formen und Variationen, rund, eckig, geschnitten, körnig, knackig, BROT.

Lange war ich auf der Suche nach wirklich gutem Brot und habe es dann sogar gefunden, allerdings dachte ich: Hey, das muss doch auch selbst machbar sein. Zugegeben, diese zwei hier sind eher aus der Kategorie „für Zwischendurch und beeindruckende Grillbeilagen“, aber dennoch homemade und allein deshalb schon gleich doppelt so gut! Und bums. Da isser, der zweite Teil meiner Lieblingsstrecke dieses „Sommers“ (der sich ganz bestimmt bald blicken lässt, ich hab das so im Gefühl!). Nichtsdestotrotz passen diese brotigen Lieblinge auch ohne Sunshine.

Der knusprige Baguettefavourit aus vollem Korn lässt sich natürlich ebenso herrlich ohne Ziegenfrischkäse-Avocado Füllung servieren und schmeckt ebenso hervorragend mit einem schönen Scheibchen Käse oder einem sündigen Schokoladenbrotaufstrich (OMG).

Vollkornbaguette Avocado Törtchenzeit

Hier nun zum Rezept fürs Vollkornbaguette mit Ziegenfrischkäse und Avocado

Für 1 Baguette
  • 500 g Dinkelvollkornmehl + 3EL für die Arbeitsfläche + ½ EL Mehl zum bestäuben
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 320ml Buttermilch
  • 1 TL Salz
  • 1 feuerfeste Schüssel
  • ½ reife Avocado
  • Salz, Pfeffer und Saft einer halben Limette
  • 5 Taler Ziegenfrischkäse 
Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen, die Hefe in diesehineinbröseln. Die Buttermilch in einem Topf solange erwärmen, bis sie lauwarm istund ebenfalls in die Mulde geben.
Alle Zutaten mit dem Knethaken derKüchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. DieArbeitsfläche bemehlen und den Teig für ca. 10 Minuten mit den Händen durchkneten. Zu einer Kugel formen, in eine große Schüssel geben und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Nun das Salz hinzufügen und erneut für 5 Minuten kneten. Den Teig zu einer Baguetteartigen Rolle formen und mehrmals schräg einschneiden. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen. Mit ½ TL Mehl bestäuben und in den bei 190 Grad (Umluft) vorgeheizten Ofen geben.
Das Salz zugeben und nochmals durchkneten. 30 min gehen lassen. Den Teig zu einer Rolle formen und weitere 30 min gehen lassen. Auf ein Backblech legen und das Baguette mehrmals schräg schneiden. Weitere 45 min gehen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen und eine feuerfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden stellen. Das Baguette im vorgeheizten Backofen 30-35 min backen. Die feuerfeste Schüssel halb mit Wasser füllen und auf den Boden des Ofens stellen. Das Baguette nach dem abkühlen seitlich im Wechsel von rechts und links bis knappzu Hälfte doppelt einschneiden, so dass eine Mulde entsteht und die Schnittstellen mit dem Frischkäse bestreichen. Die Limette aufschneiden und Kern, sowie Schale entfernen. Dies funktioniert sehr gut mit einem Esslöffel. Die Avocado in dünne Streifenschneiden, salzen, pfeffern und Limettensaft beträufeln. Die Avocadostücke ebenfalls in die Schnittmulden geben und servieren.
War ziemlich easy, oder?

 

stills Rosmarin Törtchenzeit

Lass‘ uns schnell nach Bella Italia düsen und Foccacia schlemmen bis der Arzt kommt. Die Miniversion des Foccacia ist fast so praktisch, dass man sie sich rein theoretisch in die Hosentasche für unterwegs stecken könnte. Braucht man aber gar nicht, den besonders ofenwarm und mit frischen Basilkum und etwas Fleur de Sel bestreut, wird es schwer, sie nicht direkt in die bereits geöffnete Mundluke zu schieben. Guck, mal fast in Nationalfarben gebacken sehen sie so hübsch aus, findest du nicht auch?

löjklö

Rezept für Mini- Focaccia mit Tomaten und Basilikum
Für 5 kleine Focaccias
Zutaten
  • 200 g Wasser, zimmertemperiert
  • ½ Tütchen Trockenhefe
  • 300 g Mehl, Type 550 + 2 EL
  • ½ TL Salz
  • 4 Stiele Basilkum, bis auf 5 Blätter feingehackt
  • 12g Olivenöl
  • + 1 EL
  • 1 EL Wasser & 1 EL Olivenöl – vermischt
  • grobes Meersalz
  • 15 kleine Cherrytomaten
  • 1 EL Meeressalz
  • Pinsel
  • Backpapier
  • Zubereitung
In eine kleine Schüssel das Wasser füllen und die Trockenhefe hinzugeben. Für 10 Minuten beiseite stellen, bis sich diese aufgelöst hat. In einer zweiten Schüssel Mehl und Salz vermischen und die Hefemischung,gehacktes Basilikum sowie das Olivenöl hinzugeben. Die Zutaten nun mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig vermengen, sollte dieser zu sehr kleben, noch etwas Mehl hinzugeben. Zu einem großen Ball formen und diesen in eine saubere Schüssel mit etwas Olivenöl geben.
Die Schüssel in einen Plastik-Mülleimerbeutel geben und fest und luftdicht verschließen. Für ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Teig auf der mit 2 EL bemehlten Arbeitsfläche für ca. 5 Minuten händisch
durchkneten und in fünf gleichgroße Stücke teilen. Diese dann zu Kugeln formen und mit dem Handballen auf ca. 1,5 cm flach drücken. Jedes Focaccia mit einem Zahnstocher oder einer Gabel mehrfach einstechen und jeweils 3 Tomaten in den Teig drücken. Dünn mit dem Wasser-Olivenölgemisch bestreichen und jeweils mit einem Anteil Meeressalz bestreuen. Die Foccacias auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben und für 30-35 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Vor dem Verzehr mit einem Basilikumblatt garnieren.
Ich bin dollst gespannt, welches der vier Brotlieblinge du als erstes probierst, die anderen beiden findest du HIER.
So, ab in die Küche mit dir, mögen die Mehlspiele beginnen!
Happy Brotbaking,
Jessi
ach übrigens: Diese vier Rezepte gibts sogar gedruckt. In der aktuellen MIT LIEBE, dem kostenlosen Kundenmagazin von Edeka.
und noch was : Danke Amanda, es war mir ein Fest alles mit dir aufzufuttern und noch schöner, dass du alles vorher fotografisch festgehalten hast.

 

 

Anderes köstliches, Jessi liebt

verrückte 58 Minuten: Alles zur Duttfrolleins pop up bakery und einem Rezept für schmackofatz Duttnuts (alias Donuts)

Eben neigen sich noch zwei Dutts zusammen und richten ein kleines, weißes Tischlein an, um nur eine halbe Stunde selbstgebackene Leckereien von Törtchen bis hin zu Cupcakes anbieten zu können. Als um 13 Uhr die innere Uhr zum Start der 1. Duttfrolleins pop up bakery geht, trauen wir unseren Augen nicht. Da stehen Menschen. Nicht ein oder zwei, auch keine drei oder vier. Nein, da hat sich völlig unbemerkt in einem Wahn aus anrichten und dekorieren eine Menschenschlange gebildet. Kurzerhand überlegen wir panikartig die Flucht zu ergreifen. Zu spät.

van dyck pop up bakery toertchenzeit klitzeklein

Tief durchatmen. Mussten wir zwei Duttfrolleins wohl erst mal nach dem letzten, ganz schön verrückten Samstag. In Erinnerung an diesen wundervollen Tag glühen mir immer noch die Wangen und mein Herzchen schlägt ein paar mehr Takte als sonst.

Lovely Birgit von Garn & Mehr hat uns die weltallerschönste Chalkboard Tafel passend zu unserer pop up bakery gezaubert. So schön, dass man sich kann nicht davon trennen kann, wird sie fortan, abwechselnd bei Dani und mir einen Ehrenplatz in den heimischen Wänden bekommen.

toertchenzeit garn und mehr pop up bakery

 

Wer uns auf Instagram hier oder hier folgt, der hat wahrscheinlich den Bakery-Liveticker gesehen, dieser musste natürlich auch weiterhin bei Laune gehalten werden, hihi.

toertchenzeit klitzeklein pop up bakery

Und zack, da standen wir, aufgeregt wie zwei 6 jährige bei der Einschulung vor unserem Tisch mit Törtchen,

toertchenzeit klitzeklein pop up bakery

pop up bakery toertchenzeit klitzeklein

Hier, für dich und passend zur Duttfrolleins pop up bakery, das Rezept für 12 ganz schön schokoladige Duttnuts mit Kokos und Haselnüssen (alias Schokoladendonuts)

schokoladen donuts toertchenzeit

Zutaten:

  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 80 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 200 Kokosmilch
  • 25 ml Buttermilch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 100 g Schokolade mit mind. 70% Kakaogehalt (z.B. von Lindt)
  • handvoll gehackte Haselnüsse (einfach mit dem Mörser zerkleinern)

Werkzeuge:

  • Donutblech
  • Spritzbeutel ohne Tülle

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Das Blech mit Butter fetten. Das Öl mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Rührer ca. 2 Minuten schaumig schlagen. Dann die Eier nacheinander zugeben und solange rühren, bis sie sich mit der Zuckermasse vermengt haben.

Mehl, Natron, Kakao, Backpulver und Vanillemark in einer zweiten Schüssel mischen und nach und nach unter die Masse geben. Danach Butter- und Kokosmilch zufügen. Den Teig in einen Spritzbeutel geben und die einzelnen Mulden zu ca. dreiviertel mit dem Teig befüllen. In den Ofen geben und für ca. 13-16 Minuten backen.

Am Besten kopfüber auf ein mit Backpapier belegtes Gitterblech stürzen. Die Schokolade über dem Wasserbad oder sehr vorsichtig im Topf schmelzen, Donuts kopfüber eintunken und mit Nüssen bestreuen. Komplett auskühlen lassen und fertig sind die leckerschmecker Duttnuts.

Ich möchte ganz laut danke sagen: Ganz besonders an alle, die gekommen sind und so schnell schneller als wir gucken konnten, alles aufgefuttert haben, an die, die an uns gedacht und mitgefiebert haben. Vorallem aber an unsere grandiosen Sponsoren Blueboxtree, die mit uns den schönsten Cupcakeförmchen und Tortenständern ausgestattet haben. An Garn und mehr, für die wundervolle Duttfrollein-Tafel. An die Schönhaberei für die tollen Accessoires und natürlich an van DYCK, für die perfekten Räumlichkeiten und den besten Cappuccino der Stadt!

Und jetzt: DANKE, meine wundervolle Amanda, dass du diesen unvergesslich-glücklichen Tag für uns in den schönsten Fotos festgehalten hast. UND: unsere Männer, Herrn K. und Herrn Liebling, dass ihr all‘ das Zeug mit uns rangekarrt habt und unseren Wahn von verrückten Ideen immer unterstützt! Ihr seid die Besten!

 

*Das Wichtigste zum Schluss: Weißt du was? Ich war ja noch niiiiiiiiiiiiiemals in Paris! Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich werden und DU kannst mir dabei helfen! Erinnerst du dich noch an das Walnuss-Ombre Törtchen mit dieser Ziegenfrischkäse-Mascarponecreme, den Feigen, Walnüssen und dem Karamellsößchen, das am Rand langsam runterläuft?

Torte Ombre Walnuss Ziegenfrischkäse

Das Törtchen habe ich im Rahmen des Wettwerbs „Vive le Ziegenkäse“ in meiner heimischen Küche gebacken. Nun gut, vorher saß ich mit einer 500 ml Walnusseis-Überdosis auf dem Sofa und habe mir überlegt: Was kann ich mit Ziegenkäse backen? Schnell war klar, dass Ziegenfrischkäse her muss. Wusste ich doch schon, dass der sich ganz hervorragend eignet, um ihn in süßer Form zu verarbeiten. Da stand es: Zumindest in meinen Tagträumchen: Das Törtchen mit dem ich jetzt eine Reise nach Paris gewinnen kann. Dafür muss ich mich aber zuerst gegen sieben andere Blogger und (ihre zugegebenermaßen) leckeren Rezepte durchsetzen. Was du jetzt tun kannst? Ganz fix voten und mich somit schon ein Stück nachher in die Stadt der Liebe bringen, qui mon cherie. Also trés vite hier entlang: http://www.viveleziegenkaese.de/rezept-wettbewerb

Wenn du Ziegenkäse genauso liebst wie ich, dann findest du noch viele andere tolle Infos zu dem Thema auf der Seite und natürlich auch die Rezepte der anderen Blogger, die mitgemacht haben.

* Dieser Beitrag wurde von Vive le Ziegenkäse unterstützt, meine Meinung bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Danke, dass ich mitmachen durfte!

 

 

So, das wars fürs heute. Macht es euch schön, im Sönnchen,

all you need is sweet,
Jessi.

Torten

Rezept für das tollste Törtchen in meiner kleinen Welt: mit Feigen, Karamell, Walnuss und Ziegenfrischkäse (YES)+ alle Infos zur Überraschung

Kennst du das? Diese Kombinationen, die dir begegnen und an die du dich nur schwer gewöhnen kannst oder eventuell auch gar nicht gewöhnen willst? Kennste. Bei manchen schüttelst du nur den Kopf, bei einigen läuft es dir gar eiskalt den Rücken herunter. Hier meine Top drei „geht gar nicht zusammen“ für euch aufgelistet:

1) Waffeln mit Käse (und optional noch Schokoladenbrotaufstrich alias Nutella)
2) Leberwurst mit Marmelade *
3) Pizza „Geschmacksrichtung Bolognese“
 
*wirklich wahr: ich habe schon Personen beobachtet, die dies leibhaftig verzehrt haben

außer Konkurrenz, da nicht in der Kategorie „Food“ gelistet: Cordhosen in Kombination mit kurzärmeligen Hemden (bitte, lieber Fashiongott, lass vernünftige Kleidung regnen!)

Aber dann begegnen dir im Leben Kombinationen, die du zunächst für minimal fragwürdig hältst. Ein Törtchen mit Ziegenfrischkäse. Nun ja, magst du grad noch dein Näschen rümpfen, entfliehe lieber schnell in den Supermarkt deines Vertrauens und beginne zu backen. Ich mute einem Törtchen generell, abgesehen von maximalen Glück und kleinem Hüftgold, sonst nicht sehr viel zu. Diesmal ist es anders, ich möchte wage behaupten: Es handelt sich um eine Geschmacksexplosion, die mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit deine Sinne verzaubern wird. Diese TRAUMkombi macht es möglich: Walnuss-Schoki-Mascarpone-Ziegenfrischkäse-Karmamellsoße-Feige. Zack. Da steht er, der Törtchen – Traum mit französischem Touch, qui mon cherie!

Toertchenzeit Ziegenfrischkäse Torte Feige Walnuss

Hier das Rezept für das Törtchen, das mir den Kopf verdreht hat, weil es so fein aussieht, richtig was her macht, die Kombi so was von WOW ist und ich seine Fluffigkeit liiiiiiebe!
Zutaten:
  • 150 g Zarbitter Kuvertüre
  • 200 g Walnüsse, gemahlen (z.B. erhältlich von der Firma „gold Pack“)
  • 200 g Mehl
  • Prise Salz
  • 8 Eier
  • 250 g Zucker

(du liest richtig, in das Törtchen kommt weder Backpulver noch Butter)

Für die Füllung:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Puderzucker, gesiebt
  • 200 g Ziegenfrischkäse, mild (z.B. von Chavroux „der milde“)

solltest du merken, dass die Füllung zu flüssig ist, gebe noch etwas Puderzucker hinzu und lager die Füllung eine halbe Stunde im Kühlschrank

Für die Deko:

  • 6-8 Walnüsse
  • 6 Feigen
  • 3- 4 EL Karamellsoße (z.B. von Dr.Oetker)

Werkzeuge:

  • Spring-oder Silikonform: Durchmesser 15 cm (wenn du ein hohes Törtchen haben willst) oder Durchmesser 20 cm (dann wird dann Törtchen ca. 6 cm hoch) (ich habe eine 15er Silikonform verwendet
  • Teigkante & Teigschaber
  • Sieb
  • ggfs. Backpapier

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen Verwendest du eine Metallform, solltest du diese am Boden und Rand mit Backpapier auslegen. Bist du im Besitz mehrerer, gleichgroßer Backformen, kannst du auch mehrere Böden gleichzeitig backen. Die Böden kannst du auch super schon am Vortag backen, wickel sie, nachdem sie abgekühlt sind, einfach in Frischhaltefolie und lege sie in den Kühlschrank.

Den Teig folgendermaßen vorbereiten:

Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre darin schmelzen und beiseite stellen. Die Eier in zwei Gefäßen trennen. Die Eigelbe zusammen mit 150 g Zucker in eine Schüsel geben und mit dem elektrischen Rührer auf hoher Stufe schaumig schlagen. In einer zweiten, fettfreien Schüssel die Eiweiße steif schlagen, nach und nach währenddessen Salz und den restlichen Anteil des Zuckers hinzugeben. Das Eiweiß ist steif genug, wenn du den Behälter kurz auf den Kopf drehst und es nicht herausfällt. Mehl und die Walnüsse in einer Schüssel vermengen. Die Mehlmischung löffelweise unter die Eigelbmasse geben und dabei mit dem Rührer vermengen. Das steif geschlagene Eiweiß zum Schluss mit einem Teigschaber unter die Mehl-Ei-Mischung heben. Dabei ist Vorsicht geboten, das Eiweiß sollte nicht zerfallen, deshalb nur vorsichtig unterheben.

Den Teig in drei gleichgroße Portionen teilen. Den ersten Anteil in die Form füllen. Beim zweiten Anteil zwei Esslöffel der geschmolzenen Kuvertüre unter den Teig heben. Beim dritten Anteil die restliche Kuvertüre unter den Teig ziehen. So erzielst du nachher den „Ombre Effekt“ (Brauner Farbverlauf in den einzelnen Böden).

Jeden Boden, bzw. die Böden (falls du sie gleichzeitig in den Ofen gibst) für ca. 20-25 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen – bleibt kein Teig mehr am Zahnstocher kleben, ist der Boden fertig gebacken. Alle Böden komplett auskühlen lassen. Eventuell überstehende „Deckel“ grade abschneiden.

Während der Backzeit die Creme zubereiten. Dazu die Mascarpone und den Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Rührer ganz kurz vermengen, bis der Puderzucker sich aufgelöst hat.Dann den Ziegenfrischkäse löffelweise unterheben, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Nun den dunkelsten Boden auf einen (Dreh-)Teller legen und diesen auf der Oberseite ca. 1 cm dick mit der Creme bestreichen. Dann den Boden mit dem geringen Kovertüre-Anteil auflegen und ebenso verfahren. Zum Schluss den hellsten Boden auflegen.

Das Törtchen dann mit Hilfe einer Teigkante komplett dünn ummanteln und für mind. 30 min in den Kühlschrank geben. Zum Schluss das Törtchen mit der restlichen Creme ummanteln. Feigen halbieren oder vierteln, Nüsse knacken und mundgerecht zerkleinern. Karamellsoße vorsichtig vor dem Verzehr auf die Tortenoberseite geben, ebenso Feigen und Walnüsse.

Torte Ombre Walnuss Ziegenfrischkäse

Hach. Ich lieg pappsatt und verdammt glücklich unterm Tisch. Mit letzter Kraft, aber der allergrößten Vorfreude hier noch die wohl schönste Überraschung, die der Mai mit sich bringen kann: Wie hier schon angekündigt, haben wir zwei Duttfrolleins Dani (von Klitzeklein) und ich eine ganz schön tolle Überraschung, die uns seit Wochen starkes Herzpochern bereitet. Am 31.05.2014 eröffnen wir :TROOOMMMELWIRBEL: Köln’s erste „Duttfrolleins pop up bakery„.Das ist sozusagen die Mini-Version unseres Träumchens von einem eigenen Café, hihi. Für einen Tag kredenzen wir euch die mit viel Liebe köstlichsten, gebackenen Leckereien. Vom Törtchen bis zum Cupcake, vom Brownie bis zum Cookie, vom Cheesecake zum Apfelkuchen, da ist alles dabei, was auch dein Herzchen höher schlagen lässt, ganz versprochen. Ja sogar ein, zwei, vegane/glutenfreie Rezepte sind dabei.

Schöner könnte es nicht sein: Kölns coolste Rösterei van Dyck spendiert uns genügend Platz in seinen heiligen Hallen, um unsere Leckerein aufzutischen. Hach, wir sind so doll happy (jetzt schon) und noch glücklicher, wenn DU vorbei kommst. Mit Törtchen & Co. und dem besten Kaffee aus Köln (und darbüer hinaus) machst du es dir bei uns schön. Willst du richtig viele Karma-Punkte sammeln, erzählst du all‘ deinen Kölner (und Umgebungs-) Freunden von unserem kleinen, aber feinen Projekt, hihihi.

Hier unser ganz schön feines Törtchen-Line up , sowie alle Infos, die du brauchst, also, pack Besteck, Tellerchen (Hallo Umweltschutz) und ganz schön gute Laune ein, wir sehen uns am 31. in lovely Ehrenfeld bei van Dyck! Nicht vergessen: Was weg ist, ist weg, also am Besten pünktlich und hungrig vorbei kommen !

duttfrolleins einladung

Karte duttfrolleins pop up

Hui. Bevor ich es vergesse: Mein neues Lieblings-Marmorbrettchen das sich ganz hervorragend zum Servieren von Törtchen, Schnittchen oder sogar Waffeln mit Schokoladenbrotaufstrich und Käse eignet, habe ich von der tollen VILLA SMILLA. Und wer hat die schönsten Bilder gemacht? Na klar: meine geliebte Amanda Berens, merci cherie!

Danke an Sopexa, dass ich Teil der Aktion „vive el Ziegenkäse“sein dürfte! Mehr dazu erfahrt ihr schon ganz bald, da brauche ich nämlich DEINE Hilfe! Wenn du jetzt, genau wie ich, Lust auf mehr Rezepte rund um das Thema Ziegenkäse bekommen hast, schau doch mal hier vorbei:

Blogger-Banner - Querformat

Hab den schönsten Sonntag,
all you need is sweet,
Jessi